Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Matjesfilets mit Radieserl-Bohnen-Salat
Rezept anzeigen

Zanderfilet auf Linsengemüse
Rezept anzeigen

Fischpflanzerl mit Senfsauce
Rezept anzeigen

Kartoffelrösti mit Lachs
Rezept anzeigen

Lachsforelle in der Salzkruste
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Plattfisch häuten und filetieren
Rezept anzeigen

Fisch schuppen
Rezept anzeigen

Fischfilet braten
Rezept anzeigen

Lachs beizen
Rezept anzeigen

Fisch pochieren
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Auf der Haut gebratenes Forellenfilet mit Kartoffel-Rote-Bete-Salat und Schnittlauchrahm

Cornelia Poletto
Mein neuer Grundkurs für Einsteiger

Zubereitung:

1. Für den Salat die Roten Beten putzen und in kochendem Salzwasser etwa 45 Minuten weich garen. Die Roten Beten abgießen, kalt abschrecken und abkühlen lassen. Die Knollen schälen (siehe Tipp) und in Würfel schneiden.


2. Die Kartoffeln waschen und mit der Schale in Salzwasser mit dem Kümmel je nach Größe etwa 20 Minuten garen. Die Kartoffeln abgießen, ausdampfen und abkühlen lassen. Die Kartoffeln pellen und in Würfel schneiden.


3. Die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten darin andünsten. Die Kartoffeln und die Roten Beten dazugeben und heiß werden lassen. Mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen. Den Essig mit der Brühe angießen und das Olivenöl unterrühren. Den Kartoffel-Rote-Bete-Salat mit Fleur de Sel und Pfeffer abschmecken. Die geräucherten Forellenfilets zerpflücken und unterheben. Den Salat in eine Schüssel geben und etwa 30 Minuten durchziehen lassen.


4. Für den Schnittlauchrahm die Crème fraîche mit der Milch und dem Meerrettich verrühren. Den Schnittlauch untermischen und den Rahm mit Salz und Pfeffer abschmecken.


5. Für den Fisch die Forellenfilets waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und die Haut mit einem scharfen Messer mehrmals einritzen. Die Forellenfilets mit Salz würzen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Filets auf der Hautseite 2 bis 3 Minuten braten. Die Filets wenden, die Pfanne vom Herd nehmen und den Fisch in der Resthitze der Pfanne 2 bis 3 Minuten gar ziehen lassen.


6. Den lauwarmen Kartoffel-Rote-Bete-Salat auf Teller verteilen, die Forellen-filets darauf anrichten und mit dem Schnittlauchrahm beträufeln. Nach Belieben mit Meerrettichspänen garnieren.

 

©ZSVerlag/Foodfotografie: Jan-Peter Westermann

 

Sie lieben Forelle? Wir auch: Deswegen haben wir vielen weitere Rezepte für Sie zusammengestellt

Tipp:

Falls Sie beim Schälen der Rote-Bete-Knollen Verfärbungen an Ihren Händen bekommen haben, können Sie diese mit Wasser, dem Sie 1 Prise Ascorbinsäure (Vitamin-C-Pulver) beigemischt haben, wieder gut entfernen. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie beim Schälen Einweghandschuhe tragen.

Zutaten für 4 Personen:
Für den Salat:

  • 500 g Rote Beten
  • grobes Meersalz
  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • 1/2 TL ganzer Kümmel
  • 2 Schalotten
  • 3 EL Rapsöl
  • Fleur de Sel
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 3–4 EL milder Weißweinessig
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 geräucherte Forellenfilets (ohne Haut; ca. 100 g)

Für den Schnittlauchrahm:

  • 200 g Crème fraîche
  • 4–5 EL Milch
  • 1–2 TL geriebener Meerrettich
  • 2 EL Schnittlauchröllchen
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Für den Fisch:
  • 8 frische Forellenfilets (mit Haut)
  • Meersalz
  • 4 EL Olivenöl

Zubereitungszeit:
ca. 1 1/2 Stunden
Ruhezeit: ca. 30 Minuten



Rezeptkategorien: Fisch, Gemüse, Leicht & Gesund

Bewertung Rezept: