Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Böfflamott mit Wurzelgemüse
Rezept anzeigen

Lammrücken aus dem Ofen
Rezept anzeigen

Bayrisches Wurzelfleisch mit Gemüse
Rezept anzeigen

Brätstrudelsuppe
Rezept anzeigen

Wiener Schnitzel mit Bratkartoffeln
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Fleisch-Garstufen
Rezept anzeigen

Ossobuco alla milanese
Rezept anzeigen

Frikadellen
Rezept anzeigen

Kalbsschnitzel
Rezept anzeigen

Rinderfilet pochieren
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Schnelle Rezepte

Schnelle Rezepte

Schnelle Rezepte Gutes braucht Zeit? Mit unseren Schnellen-Rezepten kommen die besten Kreationen, die Ihnen das Gegenteil beweisen!
Beilagen

Beilagen

Beilagen Die Veredelung eines jeden Gerichtes! Unsere köstlichen Beilagen ergänzen ihre Hauptspeisen perfekt!  
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Leicht & Gesund

Leicht & Gesund

Wild Die „wildesten“ und leckersten Kreationen, die Ihr Menü unwiderstehlich machen, finden Sie in unseren Wild-Rezepten!  
 
facebook
Rezept drucken

Carpaccio

Video Kochschule für Anfänger

Video zum Rezept: Carpaccio




Zubereitung:

Für die Frost-Technik das Rinderfilet erst in Frischhaltefolie, anschließend in Alufolie wickeln. Die Folienenden jeweils gut festdrehen. Das Filet etwa 1 Stunde im Tiefkühler anfrieren lassen. Anschließend das Filet aus den Folien wickeln und mit der Aufschnittmaschine oder einem sehr scharfen Messer in feine Scheiben schneiden. Nach Belieben die Fleischscheiben mit der breiten Seite einer geölten Messerklinge leicht flach streichen.

Für die Plattier-Technik das Rinderfilet in knapp 1 cm breite Scheiben schneiden. Die Filetscheiben erst in etwa 1½ cm breite Streifen, dann quer in 1 ½ cm breite Stücke schneiden.
Die Filetstücke mit Abstand zwischen zwei Lagen geölter Frischhaltefolie legen und mit einem Plattiereisen (oder einem glatten Fleischklopfer) sehr dünn klopfen.

Zum Anrichten den Zitronensaft und das Olivenöl verrühren. Die Teller mit etwas Zitronen-Öl bestreichen. Die Rinderfiletscheiben leicht überlappend auf die bestrichene Fläche legen. Mit dem restlichen Zitronen-Öl dünn beträufeln oder bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen. Nach Belieben das Carpaccio noch z.B. mit Kräutern oder Rucola mittig garnieren, mit Tomatenwürfeln oder dünn gehobelten Parmesanspänen bestreuen.

Tipp:

Alternativ-Aroma: Anstelle des Zitronensaftes Limettensaft verwenden. Zum Beträufeln des angerichteten Carpaccios eignet sich auch ein leicht verdünntes Pesto.

Fleisch-Alternative: Probieren Sie auch mal ein Fisch-Carpaccio. Sehr gut hierfür eignen sich Heilbutt, Lachs oder Thunfisch. Achten Sie beim Einkauf auf Sushi-Qualität! Wer lieber auf rohen Fisch verzichten möchte, kann auch gebeizten Fisch nehmen und sehr dünn aufschneiden.

Sehr dekorativ: eine Mayonnaise-Creme (2 EL Mayonnaise mit 1 EL Crème fraîche oder saure Sahne verrühren und punktuell über das Carpaccio träufeln. Für feine Linien oder Gitter die Creme in einen kleinen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden und über das Carpaccio spritzen.

Zutaten für 4 Personen:

ca. 300 g Rinderfilet (Mittelstück)
1–2 EL Zitronensaft
ca. 5 EL Olivenöl
Salz
frisch gemahlener Pfeffer


100g entsprechen:
kcal   kJ   Fett   Kohlehydrate   Broteinheiten   Eiweiß  
260   1085   21,5   0,6   0   14,2  

Rezeptkategorie: Fleisch
Schlagworte: Rinder-Carpaccio, Carpaccio schneiden, Fleisch plattieren, Fleisch anfrieren, Vorspeise, rohes Rinderfilet

Bewertung Rezept: