Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Bauernente
Rezept anzeigen

Zitronenbackhendl
Rezept anzeigen

Entenbrust auf Blattsalat mit Melone
Rezept anzeigen

Hähnchenkeulen auf Kartoffeln
Rezept anzeigen

Gewürzbuttervarianten
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Brathähnchen
Rezept anzeigen

Hähnchenbrust in Currysauce
Rezept anzeigen

Hühnerbrühe
Rezept anzeigen

Geflügel füllen
Rezept anzeigen

Entenbrust braten
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Beilagen

Beilagen

Beilagen Die Veredelung eines jeden Gerichtes! Unsere köstlichen Beilagen ergänzen ihre Hauptspeisen perfekt!  
Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Leicht & Gesund

Leicht & Gesund

Wild Die „wildesten“ und leckersten Kreationen, die Ihr Menü unwiderstehlich machen, finden Sie in unseren Wild-Rezepten!  
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Coq au vin

Video Kochschule für Anfänger

 

Video zum Rezept: Coq au vin




Zubereitung:

1. Den Speck in kleine Stücke schneiden. Die Perlzwiebeln schälen. Das Hähnchen waschen, trocken tupfen und in Stücke zerteilen.

2. Das Öl in einem Bräter erhitzen, den Speck darin bei kleiner bis mittlerer Hitze knusprig auslassen. Den Speck herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

3. Die Hähnchenteile in dem Speckfett bei mittlerer Hitze rundum kräftig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Die Perlzwiebeln hinzufügen und leicht mitbraten. Alles mit Mehl bestäuben und kurz anrösten.

5. Mit dem Weinbrand ablöschen, den Rotwein und die Brühe angießen. Den Deckel leicht schräg auf den Topf legen und das Coq au vin bei milder Hitze knapp 1 Stunde schmoren (mehr ziehen als kochen lassen).

6. Die Knoblauchzehen schälen, nach 30 Minuten mit dem Lorbeerblatt und den Pfefferkörnern in einen Einwegteebeutel füllen und ins Coq au vin geben. Thymian waschen, trocken schütteln und hinzufügen.

7. Die Champignons putzen, größere halbieren, kleinere ganz lassen. Die Butter in einer weiten Pfanne zerlassen und die Pilze darin bei mittlerer Hitze braten. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter fein schneiden. Kurz vor dem Servieren den Einwegteebeutel mit den Gewürzen aus dem Schmortopf nehmen, die Champignons mit dem Speck und der Petersilie zum Coq au vin geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Coq au vin mit Baguette servieren. Auch Pellkartoffeln oder ein gemischter Salat passen sehr gut zu diesem Schmorgericht.

Tipp:

Der französische Klassiker heißt zwar Coq au vin – allerdings findet man heutzutage sehr selten einen Hahn auf dem Markt. Daher können Sie das französische Nationalgericht auch gerne mit einem Hähnchen zubereiten. Jede Weinbauregion in Frankreich hat ihre eigene „Hahn in Wein“-Spezialität – im Elsaß schmort er in Riesling und nennt sich daher Coq au Riesling; in Jura wird es mit Rosé zubereitet und heißt Coq au Jurisienne. Zum Wein gehört auch die jeweils regional typische Spirituose in das Hähnchengericht.

Geschmacksfrage: Bei vielen Coq-au-vin-Rezepten sind die Pilze gleich von Anfang mit dabei und auch der Speck bleibt nach dem Anbraten im Topf – beides wird dann aber recht weich. Wem die Hähnchenhaut durch das Schmoren zu weich wird, kann die Geflügelteile zuvor schon häuten.

Zutaten für 4 Personen:

150 g geräucherter Bauchspeck
250 g Perlzwiebeln (oder kleine Schalotten)
1 küchenfertiges Hähnchen (ca. 1,2 kg)
1 EL Öl
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1–2 EL Mehl
2 EL Weinbrand (oder Tresterbrand)
½ l Rotwein
125 ml Hühnerbrühe
2 Knoblauchzehen
1 Lorbeerblatt
1 TL schwarze Pfefferkörner
ca. 3 Zweige Thymian
300 g Champignons
1–2 EL Butter
½ Bund Petersilie


100g entsprechen:
kcal   kJ   Fett   Kohlehydrate   Broteinheiten   Eiweiß  
143   598   7,8   3,3   0,2   10,8  

Rezeptkategorie: Geflügel
Schlagworte: Geflügelgericht, Geflügel schmoren, Hähnchen in Rotwein schmoren, Hähnchenteile schmoren, französische Küche, Schmorgericht, geschmortes Huhn, Hahn in Wein

Bewertung Rezept: