Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Bauernente
Rezept anzeigen

Zitronenbackhendl
Rezept anzeigen

Entenbrust auf Blattsalat mit Melone
Rezept anzeigen

Hähnchenkeulen auf Kartoffeln
Rezept anzeigen

Gewürzbuttervarianten
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Hühnerbrühe
Rezept anzeigen

Geflügel füllen
Rezept anzeigen

Entenbrust braten
Rezept anzeigen

Brathähnchen
Rezept anzeigen

Coq au vin
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Ingwer-Hähnchenbrust mit Kokos-Curry-Spinat

Cornelia Poletto
Mein neuer Grundkurs für Einsteiger

Zubereitung:

1. Den Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Die Hälfte des Ingwers in feine Scheiben schneiden. Den Koriander waschen und trocken schütteln.


2. Den Backofen auf 140°C vorheizen. Die Hähnchenbrustfilets waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. In einer ofenfesten Pfanne 2 EL Erdnussöl erhitzen und die Hähnchenbrustfilets darin auf der Hautseite etwa 5 Minuten knusprig anbraten. Die Filets wenden und etwa 3 Minuten weiterbraten. Die Ingwerscheiben und den Koriander zwischen die Filets legen und mit dem Sesamöl beträufeln. Die Pfanne auf die mittlere Schiene in den Ofen schieben und die Hähnchenbrustfilets etwa 15 Minuten garen.


3. Inzwischen die Schalotten, den Knoblauch und den restlichen Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne 2 EL Erdnussöl erhitzen und die Hälfte der Schalotten und des Knoblauchs mit dem Ingwer und der Chilischote 2 bis 3 Minuten andünsten. Das Currypulver hinzufügen und unter Rühren kurz mitdünsten. Die Kokosmilch angießen und etwa 5 Minuten einkochen lassen. Die Sauce mit Salz und Limettensaft würzen.


4. Das restliche Erdnussöl in einem Topf oder einer tiefen Pfanne erhitzen und die übrigen Schalotten- und Knoblauchwürfel darin andünsten. Den Spinat dazugeben und unter Rühren zusammenfallen lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen. Die Kokossauce zum Spinat geben und untermischen. Den Spinat mit Salz und Pfeffer würzen.


5. Den Spinat auf Teller verteilen, die Hähnchenbrustfilets darauf anrichten und leicht salzen. Nach Belieben mit Shiso-Kresse garnieren.

 

©ZSVerlag/Foodfotografie: Jan-Peter Westermann

 

Variation im Video-Rezept: schnelles Hähnchen-Curry

Tipp:

Sesamöl verleiht Gerichten einen intensiven nussigen Geschmack. Je stärker die Sesamsamen vor dem Pressen
geröstet wurden, desto intensiver und dunkler ist das daraus gewonnene Öl. Dunkles Sesamöl ist nicht zum Braten geeignet, sondern ein reines Würzmittel. Da Sesamöl leicht verderblich ist, sollten Sie es rasch verbrauchen und angebrochene Flaschen im Kühlschrank aufbewahren.

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g junger Blattspinat
  • 1 Stück Ingwer (ca. 4 cm)
  • 1 Bund Koriander
  • 4 Hähnchenbrustfilets
  • (mit Haut)
  • 5 EL Erdnussöl
  • 2 TL helles Sesamöl
  • 3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Chilischote
  • 1 TL Currypulver
  • 200 ml Kokosmilch
  • Meersalz
  • 1–2 TL Limettensaft

Zubereitungszeit:
ca. 1 Stunde



Rezeptkategorien: Geflügel, Gemüse, Reis

Bewertung Rezept: