Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Rehragout mit Trauben und Speck
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Brasato rosa vom Hirschkalbsrücken mit Maronenpolenta
Rezept anzeigen

Pappardelle mit Wildbolognese und Pfifferlingen
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Kaninchen-Tajine mit grünen Oliven

Polettos Video Kochschule 

Zubereitung:

1. Die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Die Kaninchenrücken putzen, d.h. von Fett und Sehnen befreien, dabei die Nierchen vorsichtig entfernen. Die Rücken jeweils in 4 Stücke schneiden und den Bauchlappen von den Rippenknochen ziehen. Das überschüssige Bauchlappenfleisch abschneiden und entsorgen.

2. Eine Tajine (siehe Tipp; ersatzweise einen Schmortopf) bei schwacher Hitze erwärmen. Das Olivenöl in der Tajine erhitzen und die Kaninchenstücke darin rundum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Die Zwiebeln, den Knoblauch, den Ingwer und die Safranfäden dazugeben und kurz mitbraten. Mit etwas Brühe und dem Fond ablöschen.

4. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Mit den Lorbeerblättern, den Oliven und den Rosinen zum Fleisch geben. Alles bei schwacher Hitze 30 bis 45 Minuten schmoren lassen, dabei immer wieder etwas Brühe angießen. Mithilfe einer Fleischgabel prüfen, ob das Kaninchenfleisch weich ist. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Die Salzzitronen in Achtel schneiden, dazugeben und erwärmen. Die Kaninchen-Tajine auf vorgewärmten Tellern anrichten. Als Beilage dazu passt Couscous oder italienisches Weißbrot.
 

Tipp:

Traditionell wird eine Tajine in dem gleichnamigen marokkanischen Kochgeschirr zubereitet. Die Form mit flacher Platte und kegelförmigem Deckel besteht meist aus gebranntem Lehm oder Ton. Sie bekommen sie in nordafrikanischen Lebensmittelläden. 

Zutaten für 4 Personen:

4 rote Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
2 cm Ingwer
4 Kaninchenrücken (insgesamt 1 1/2–2 kg; am Knochen)
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
12 Safranfäden
1 l Hühnerbrühe (Rezept siehe Hühnerbrühe selbst machen)
50 ml dunkler Geflügelfond
4 EL Pinienkerne
2 Lorbeerblätter
20 grüne Oliven (entsteint)
2 EL Rosinen
2 Salzzitronen (Rezept siehe Zitronenspaghetti mit marinierten Lachswürfeln)
 



Ihr Koch:
Rezeptkategorie: Wild
Schlagworte: Kaninchen-Tajine mit grünen Oliven, Kaninchenrücken, Salzzitronen, grüne Oliven, Braten, Schmoren, Wild, italienische Küche, marokkanische Küche

Bewertung Rezept: