Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Zwetschgenröster
Rezept anzeigen

Crème brulée mit marinierten Beeren
Rezept anzeigen

Karamellisierter Kaiserschmarren
Rezept anzeigen

Kirschragout
Rezept anzeigen

Bayerische Creme
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Gebackene Apfelknödel mit Glühweinsabayon
Rezept anzeigen

Äpfel in Karamell mit Mandelbaiser
Rezept anzeigen

Kokos-Hippentütchen mit Himbeer- und Aprikoseneis
Rezept anzeigen

Apfelkuchen mit Mandelschaum
Rezept anzeigen

Nusstaschen
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Kürbiskern-Cannelloni mit Passionsfrucht-Mascarpone

LLL - Alice & Ellen Kessler

Video zum Rezept: Zu Gast: Alice und Ellen Kessler

Rezeptansicht startet bei 03:03



Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Ein Ei trennen. Marzipanrohmasse, Mehl, Sahne, ein Eiweiß und 20 Gramm Zucker in einer Küchenmaschine mixen bis ein glatter Teig entsteht. Diesen eventuell durch ein Sieb streichen, falls sich kleine Klümpchen im Teig befinden. Den Teig 30 Minuten lang ruhen lassen. Anschließend den Teig auf einer Backmatte (Silikon) circa einen Millimeter dünn aufstreichen. Die Kürbiskerne hacken, den Teig damit bestreuen und im Ofen ein bis zwei Minuten backen. Noch heiß von der Backmatte lösen und in zehn mal acht Zentimeter große Stücke teilen. Jeweils die Stücke zu Röllchen mit zwei Zentimeter Durchmesser aufrollen. So fortfahren bis acht Röllchen entstanden sind.

Zwei Eier trennen. Das Eigelb und 50 Gramm Zucker über einem Wasserbad cremig aufschlagen, anschließend auf Eiswasser kalt schlagen. Eine Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Limette pressen und das Mark aus drei Passionsfrüchten herauslösen. Mascarpone, Vanillemark, Limettensaft und Passionsfruchtmark einige Minuten schaumig schlagen. Zwei Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz schaumig schlagen. Langsam 50 Gramm Zucker einrieseln lassen und währenddessen steif schlagen. Den Eischnee unter die Mascarponecreme heben, in einen Spritzbeutel füllen und die Teigröllchen kurz vor dem Servieren damit füllen.

Die Orangeschale abreiben und anschließend die Orange pressen. Das Fruchtfleisch von drei Passionsfrüchten auslösen. Eine Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Den braunen Zucker in einer Pfanne karamellisieren, Passionsfruchtmark, Orangensaft und -schale sowie Vanillemark hinzugeben und kochen lassen bis sich der Zucker löst. Die Johannisbeeren von den Stielen zupfen, Physalis aus den Schalen brechen und halbieren. Die Früchte in die abgekühlte Passionsfruchtsauce geben und vermischen. Das Ragout mit den Röllchen anrichten und mit frischer Minze dekorieren

Zutaten für 4 Personen:

100 g Marzipanrohmasse
1 EL Mehl
50 ml Sahne
5 Eier
120 g Zucker
30 g Kürbiskerne
250 g Mascarpone
2 Schoten Vanille de Tahiti
1 Limette, unbehandelt
6 Passionsfrüchte
1 Prise Salz
50 g Zucker, braun
1 Orange, unbehandelt
100 g Johannisbeeren, rot
100 g Physalis
Minze, für die Garnitur



Ihre Köche:
Rezeptkategorie: Nachspeisen
Schlagworte: Marzipan, Mascarpone, Kürbiskerne, Passionsfrucht, Passionsfrüchte, Johannisbeeren, Physalis

Bewertung Rezept: