Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Böfflamott mit Wurzelgemüse
Rezept anzeigen

Lammrücken aus dem Ofen
Rezept anzeigen

Bayrisches Wurzelfleisch mit Gemüse
Rezept anzeigen

Brätstrudelsuppe
Rezept anzeigen

Wiener Schnitzel mit Bratkartoffeln
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Fleisch-Garstufen
Rezept anzeigen

Ossobuco alla milanese
Rezept anzeigen

Frikadellen
Rezept anzeigen

Kalbsschnitzel
Rezept anzeigen

Rinderfilet pochieren
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Marinierte Filetsteaks mit Wokgemüse und Sesam

Cornelia Poletto
Mein neuer Grundkurs für Einsteiger

Zubereitung:

1. Das Fleisch mit Küchenpapier trocken tupfen, in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und in eine Schale legen. Die Sojasauce, den Reisessig, den Reiswein, das Sesamöl und den Zucker zu einer Marinade verrühren. Den Ingwer und den Knoblauch schälen, in feine Würfel schneiden und dazugeben. Die Marinade über das Fleisch gießen und die Steaks zugedeckt mindestens 2 Stunden marinieren.


2. Den Sesam und den Koriander in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie aromatisch duften. Herausnehmen und abkühlen lassen. Mit dem Kreuzkümmel und den Pfefferkörnern in den Mörser geben und fein zerstoßen. Die Gewürzmischung beiseitestellen.


3. Den Brokkoli putzen und in Röschen teilen, waschen und abtropfen lassen. Den Pak Choi putzen und den Strunk abschneiden. Die Blätter ablösen und waschen, trocken schütteln und nach Belieben längs halbieren. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in beliebig große Stücke schneiden. Die Pilze putzen und vorsichtig abreiben, falls nötig, kurz waschen und gut trocken tupfen.


4. Die Steaks aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Einen Wok oder eine große Pfanne erhitzen und 2 EL Erdnussöl hineingeben. Die Steaks darin bei starker Hitze auf jeder Seite etwa 30 Sekunden anbraten. He-rausnehmen und beiseitestellen. Das restliche Erdnussöl in den Wok oder in die Pfanne geben. Das Gemüse darin unter gelegentlichem Rühren einige Minuten anbraten. Die Marinade hinzufügen und alles etwa 4 Minuten köcheln lassen. Das Fleisch dazugeben und kurz erhitzen. Die Steaks mit dem Wokgemüse anrichten und mit der Gewürzmischung bestreuen. Dazu passt Basmatireis.

 

©ZSVerlag/Foodfotografie: Jan-Peter Westermann

 

Im Video-Rezept: So braten Sie das perfekte Filetsteak

 

Tipp:

Erdnussöl ist in der asiatischen Küche die erste Wahl, wenn es um hohe Temperaturen geht, etwa beim Frittieren oder scharfen Anbraten. Der Grund dafür ist sein besonders hoher Rauchpunkt – so nennt man die Temperatur, ab der das Fett Rauch und schädliche Substanzen entwickelt.

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g Rinderfilet (am Stück)
  • 200 ml Sojasauce
  • 5 EL Reisessig
  • 100 ml Mirin (japan. Reiswein; oder trockener Sherry)
  • 3 EL Sesamöl
  • 2 TL Zucker
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL geschälte Sesamsamen
  • je 1/2 TL Korianderkörner
  • und Kreuzkümmelsamen
  • 1/4 TL schwarze Pfefferkörner
  • 400 g Brokkoli
  • 400 g Pak Choi (oder
  • Chinakohl)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 200 g Shiitake-Pilze
  • 4 EL Erdnussöl

Zubereitungszeit:
ca. 1 Stunde
Marinierzeit:
mind. 2 Stunden



Rezeptkategorien: Fleisch, Gemüse, Hobby-Köche, Schnelle Rezepte

Bewertung Rezept: