Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Böfflamott mit Wurzelgemüse
Rezept anzeigen

Lammrücken aus dem Ofen
Rezept anzeigen

Bayrisches Wurzelfleisch mit Gemüse
Rezept anzeigen

Brätstrudelsuppe
Rezept anzeigen

Wiener Schnitzel mit Bratkartoffeln
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Warmer Salat von Honigchicoree und Kalbsleber
Rezept anzeigen

Kalbsfilet mit Mangold und Rosmarinkartöffelchen
Rezept anzeigen

Knuspriger Kalbskäse mit Kartoffel-Frischkäse-Dip
Rezept anzeigen

Kalbsfilettartar mit gebratenem Spargel und Petersilienpesto
Rezept anzeigen

Orecchiette mit Lammfilet, Herbstgemüse, Brombeeren und Ziegenkäse
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Paniertes Hirschschnitzel mit Blaukrautsalat und Gewürzquitten

Lanz kocht - Das Menü am 16. November 2012

Video zum Rezept: "Lecker sparen" - Gutes muss nicht teuer sein!




Zubereitung:

Schnitzel:


Die Semmelbrösel und die geriebenen Haselnüsse miteinander mischen und in einen tiefen Teller geben. Eier und Mehl jeweils in tiefe Teller verteilen. Die Eier verquirlen und mit einer Messerspitze Zitronenabrieb würzen.


Die Hirschschnitzel je nach Dicke noch zwischen zwei Lagen geölter Frischhaltefolie flach klopfen, mit Salz und Wildgewürz würzen. Das Fleisch zuerst in kaltem Wasser eintauchen, nacheinander im Mehl wenden, dabei überschüssiges Mehl abklopfen, dann durch die Eier ziehen und zum Schluss in den Haselnussbröseln wenden, ohne diese zu fest anzudrücken.


Reichlich Öl oder Butterschmalz in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und die panierten Schnitzel darin zuerst auf einer Seite goldgelb backen. Wenden, eventuell noch etwas Butterschmalz zugeben und ebenfalls goldbraun backen. Zusätzlich die Schnitzeloberfläche mit einem Löffel heißem Fett begießen bis die Panade sich von der Fleischoberfläche leicht gelöst hat und beide Seiten gleichmäßig gebräunt sind. Die fertigen Schnitzel aus der Pfanne nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen, leicht salzen und je nach Geschmack mit ein paar Tropfen Zitronensaft beträufeln.


Blaukraut:


Den Rotkohl putzen, die äußeren Blätter entfernen und den Strunk herausschneiden. Den Kohl auf dem Gemüsehobel in feine Streifen hobeln. Den Puderzucker in einem Topf hell karamellisieren, den Portwein und den Rotwein angießen und auf ein Drittel einköcheln lassen. Rotkohl und Brühe hinzufügen und den Kohl zugedeckt bei milder Hitze etwa eineinhalb Stunden mehr ziehen als köcheln lassen, dabei öfter umrühren. Nach einer Stunde das Lorbeerblatt einlegen. Die Nelke, Pfeffer und den zersplitterten Zimt in ein Gewürzsäckchen füllen. Das Säckchen verschließen und zum Blaukraut geben.


Am Ende der Garzeit das Apfelmus unter den Kohl rühren, einen Streifen Orangenschale und Ingwer einlegen, einige Minuten darin ziehen lassen und wieder entfernen. Das Lorbeerblatt und das Gewürzsäckchen ebenfalls entfernen und die Butter unterrühren. Das Blaukraut mit Salz, Zucker, Pfeffer aus der Mühle, Apfel- und Orangensaft und Balsamico abschmecken.


Gewürzquitten:


Jeweils einen Streifen Schale aus der Zitrone und der Orange herausschneiden und den Saft auspressen. Den Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze goldbraun karamellisieren. Mit einem Teelöffel Zitronen- und zwei Esslöffeln Orangensaft ablöschen. Weißwein, Portwein, Prosecco, Zimtrinde, Sternanis, Kardamomkapseln, Ingwer und Vanille hinzufügen. Einige Minuten bei milder Hitze köcheln lassen, bis sich der Karamell gelöst hat, und vom Herd nehmen. Die Quitten schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in etwa einen Zentimeter große Würfel schneiden. Die Quitten in den Karamellsud geben und bei milder Hitze etwa 15 Minuten weich köcheln lassen. Durch ein Sieb in einen Topf gießen und  die ganzen Gewürze wieder entfernen. Den Quitten-Karamell-Sud aufkochen lassen. Die Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren. Unter Rühren zum Sud geben und bei milder Hitze zwei Minuten köcheln lassen. Die Quitten wieder dazugeben und unterrühren. Das Quittenragout abkühlen lassen.


Rotweinsoße:


Den Puderzucker in einen Topf oder eine Pfanne sieben und bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen, mit Portwein und Rotwein ablöschen, den Rotwein um ein Drittel reduzieren. Bei milder Hitze nacheinander die kalten Butterstücken unter ständigem Rühren unterschlagen. Eventuell eine Zitrusschale kurz mitziehen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Anrichten:


Das lauwarme Blaukraut auf Tellern mit den Quitten anrichten, die Schnitzel darauf legen und mit Friséesalat und Mandarinenspalten garnieren.

 

(Quelle: ZDF)

 

 

Zutaten für vier Personen

Schnitzel:

  • 150 g Semmelbrösel
  • 50 g Haselnüsse
  • 2 Eier
  • 80 g Mehl, doppelgriffig
  • 0,5 Zitrone, unbehandelt
  • 16 Scheiben Hirschrücken, dünn, à 0,5 cm dick
  • 0,5 EL Wildgewürz
  • Butterschmalz
  • Salz
  • Öl

Blaukraut:

  • 800 g Rotkohl
  • 1 EL Puderzucker
  • 100 ml Portwein
  • 200 ml Rotwein, kräftig
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Gewürznelke
  • 0,5 Stück Zimtrinde
  • 2-3 EL Apfelmus
  • 0,5 Orange, unbehandelt
  • 1 Scheibe Ingwer
  • 20 g Butter, kalt
  • 50 ml Apfelsaft
  • 50 ml Orangesaft
  • 2-3 EL Balsamico, alt
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Zucker
  • Salz

Gewürzquitten:

  • 0,5 Zitrone, unbehandelt 1 TL Saft, 1 Streifen Schale
  • 0,5 Orange, unbehandelt 2 EL Saft, 1 Streifen Schale
  • 40 g Zucker
  • 100 ml Weißwein, trocken
  • 30 ml Portwein, weiß
  • 100 ml Prosecco, wahlweise Sekt
  • 0,25 Stücke Zimtrinde
  • 1 Zacken Sternanis
  • 10 Kardamomkapseln
  • 2 Scheiben Ingwer
  • 0,25 Schote Vanille
  • 1 Quitte, groß
  • 2 TL Speisestärke

Rotweinsoße:

  • 1 TL Puderzucker
  • 100 ml Portwein, rot
  • 100 ml Rotwein
  • 100 g Butter, sehr kalt
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Anrichten:

  • 50 g Frisée
  • 2 Mandarinen


Ihr Koch:
Rezeptkategorien: Fleisch, Gemüse, Hobby-Köche, Wild

Bewertung Rezept: