Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Salzburger Nockerln mit marinierten Beeren
Rezept anzeigen

Zwetschgenröster
Rezept anzeigen

Crème brulée mit marinierten Beeren
Rezept anzeigen

Karamellisierter Kaiserschmarren
Rezept anzeigen

Kirschragout
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Apfel-Zimt-Waffeln
Rezept anzeigen

Bienenstich-Muffins
Rezept anzeigen

Frühstückszöpfe mit Kirschkonfitüre
Rezept anzeigen

Nusszopf aus touriertem Hefeteig
Rezept anzeigen

Schokoladentarte
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Rhabarbertartelettes mit Himbeermark und Meringue

Zubereitung:

1 Für den Mürbeteig das Mehl, den Zucker, die Butter, die Eigelbe und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank etwa 1 Stunde ruhen lassen.
2 Inzwischen für den Belag den Rhabarber putzen, schälen, längs halbieren und in gleich große Würfel schneiden. Die Rhabarberwürfel mit dem Zucker, dem Himbeermark, dem Zitronensaft und der geriebenen Tonkabohne in einen Topf geben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Durch ein feines Sieb gießen, dabei die Flüssigkeit in einem Topf auffangen. Den Rhabarber beiseitestellen.
3 Den Rhabarbersud nochmals aufkochen. Die Speisestärke mit dem Likör verrühren und die kochende Flüssigkeit damit binden. Die Rhabarberstücke zurück in den Topf geben und in dem Sud auskühlen lassen.
4 Den Backofen auf 180°C vorheizen. Sechs Tarteletteformen (etwa 10 cm Durchmesser) mit Butter einfetten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und 6 Kreise ausschneiden, die etwas größer als die Formen sind. Die Formen mit den Teigkreisen auskleiden und den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Tartelettes im Ofen auf der mittleren Schiene 8 bis 10 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und vorsichtig aus den Formen lösen.
5 Für die Meringue die Eiweiße in einer Schüssel zu steifem Schnee schlagen, dabei nach und nach die beiden Zuckersorten einrieseln lassen. Die Meringue in einen Spritzbeutel füllen.
6 Den Rhabarber auf die Tartelettes verteilen, rautenförmig mit der Meringue verzieren und trocknen lassen.

Rezeptfoto: ©ZSVerlag/Andrea Kramp und Bernd Gölling

Tipp:

Tonkabohnen stammen aus Südamerika, erinnern mit ihrer Form an Mandeln und werden wie Muskatnüsse fein gerieben. Ich verwende sie besonders gern, weil sie Desserts ein feines, vanilleähnliches Aroma geben. Man sollte sie sparsam dosieren.

Zutaten für 6 Stück

Für den Mürbeteig:
200 g Mehl
100 g Zucker
150 g weiche Butter
2 Eigelb
Salz

Für den Belag:
10 Stangen Rhabarber
185 g Zucker
50 g Himbeermark
Saft von 1 Zitrone
etwas geriebene Tonkabohne
1 EL Speisestärke
3 cl Orangenlikör (z.B. Grand Marnier)

Für die Meringue:
3 Eiweiß (ca. 100 g)
75 g Zucker
75 g Puderzucker

Außerdem:
Butter für die Formen
Mehl für die Arbeitsfläche



Ihr Koch:
Rezeptkategorien: Backrezepte, Nachspeisen
Schlagworte: Rhabarber, Himbeeren, Meringue, Tartelettes

Bewertung Rezept: