Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Lammrücken aus dem Ofen
Rezept anzeigen

Brezenknödel Salate
Rezept anzeigen

Bauernente
Rezept anzeigen

Dill-Senf-Sauce mit Honig
Rezept anzeigen

Fischpflanzerl mit Senfsauce
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Sauce vom Bratensatz
Rezept anzeigen

Sauce vom Bratensatz
Rezept anzeigen

Salat-Vinaigrette
Rezept anzeigen

Mayonnaise
Rezept anzeigen

Béchamelsauce
Rezept anzeigen

Tipps aus unserer Warenkunde

Unsere besten Rezeptgalerien

Beilagen

Beilagen

Beilagen Die Veredelung eines jeden Gerichtes! Unsere köstlichen Beilagen ergänzen ihre Hauptspeisen perfekt!  
Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Leicht & Gesund

Leicht & Gesund

Wild Die „wildesten“ und leckersten Kreationen, die Ihr Menü unwiderstehlich machen, finden Sie in unseren Wild-Rezepten!  
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Sauce vom Bratenfond

Video Kochschule für Anfänger

Video zum Rezept: Sauce vom Bratenfond




Zubereitung:

1. Den Bratensatz mit etwa 150 ml Wasser ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen. Ersatzweise die gleiche Menge Fond (z. B. von Rind, Kalb, Geflügel, Wild oder Fisch) in einen Topf geben und ebenfalls reduzieren lassen.

2. Den Wein dazugießen und wieder gut einkochen. Dann die Sahne unterrühren und die Sauce bis zur gewünschten Konsistenz einkochen lassen. Die Hitze reduzieren oder den Topf an den Herdrand ziehen und die kalte Butter mit dem Schneebesen einrühren – die Sauce nicht mehr kochen!

3. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp:

Gewusst wie: Nachdem Fisch oder Fleisch angebraten wurden, das Gargut aus der Pfanne oder dem Bräter nehmen und warm halten. Das stark erhitze Fett abgießen – es ist schwer verdaulich und macht die Sauce eher bitter. Den verbliebenen Bratensatz im Kochgeschirr mit etwa 150 ml Wasser ablöschen und wie im Rezept beschrieben weiter verfahren.

Für Fisch, Geflügel oder helle Fonds eignet sich Weißwein besser als Rotwein. Wer lieber auf Alkohol verzichten möchte, kann auch Fruchtsaft verwenden – am besten zur Hälfte mit Brühe vermischen und nach Belieben mit etwas Zitronensaft oder Balsamico-Essig abschmecken.

Die Butter rundet die Sauce zum Schluss ab und sorgt für eine besonders sämige Bindung. Allerdings ist diese köstliche Vermählung sehr Hitze empfindlich, daher die Sauce nicht mehr kochen lassen.

Küchenzauberei: Eine Sauce vom Bratensatz können Sie mit Kräutern, diversen Gewürzen, Senf, Kapern etc. vielseitig abwandeln. Auch Konfitüren geben der Sauce eine ganz besondere Note: bei Wild am besten etwas Preiselbeerkonfitüre, bei Rind Johannisbeerengelee einrühren, für eine leicht herbe Note sorgt Orangenmarmelade und für den Exoten-Touch einfach etwas Ingwerkonfitüre nehmen.

Zutaten für 4 Personen:

200 ml trockener Rot- oder Weißwein
¼ l Sahne
1–2 EL kalte Butter
Salz
frisch gemahlener Pfeffer


100g entsprechen:
kcal   kJ   Fett   Kohlehydrate   Broteinheiten   Eiweiß  
244   1020   22   2,4   0,2   1,3  

Rezeptkategorie: Saucen
Schlagworte: Grundsauce, Sauce aus Bratenfond, Fleisch, Bratensatz, Fond, Bratensauce

Bewertung Rezept: