Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Böfflamott mit Wurzelgemüse
Rezept anzeigen

Lammrücken aus dem Ofen
Rezept anzeigen

Bayrisches Wurzelfleisch mit Gemüse
Rezept anzeigen

Brätstrudelsuppe
Rezept anzeigen

Wiener Schnitzel mit Bratkartoffeln
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Rinderrouladen
Rezept anzeigen

Fleisch-Garstufen
Rezept anzeigen

Ossobuco alla milanese
Rezept anzeigen

Frikadellen
Rezept anzeigen

Kalbsschnitzel
Rezept anzeigen

Tipps aus unserer Warenkunde

Rindfleisch
Artikel anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Sauerbraten

Video Kochschule für Anfänger

Video zum Rezept: Sauerbraten




Zubereitung:

1. Für die Marinade den Rotwein mit dem Essig, den Wacholderbeeren, dem Lorbeerblatt, den Gewürznelken, den Piment- und den Pfefferkörnern in eine Schüssel geben. Das Fleisch hineinlegen – es sollte bedeckt sein – und mindestens 2 Tage (besser 4 bis 5 Tage) zugedeckt im Kühlschrank marinieren/beizen.

2. Vor dem Garen das Gemüse schälen bzw. putzen und waschen. Das Gemüse in kleine Stücke schneiden.

3. Das Öl in einem weiten Topf bei mittlerer bis großer Hitze erwärmen. Das Rindfleisch aus der Marinade nehmen, mit Küchenpapier gut trocken tupfen, mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch in dem Öl rundherum anbraten und wieder aus dem Topf nehmen.

4. Das Gemüse in dem verbliebenen Bratenfett bei schwacher bis mittlerer Hitze anbraten. Das Tomatenmark hinzufügen und kurz mitrösten. Mit der Rotwein-Marinade ablöschen, aufkochen lassen. Das Fleisch wieder in den Topf geben. Den Sauerbraten bei milder Hitze etwa 2 ½ Stunden zugedeckt schmoren.

5. Das Fleisch aus der Sauce nehmen und warm halten. Die Sauce durch ein Sieb in einen Topf passieren.

6. Pumpernickel zerbröseln und mit den Rosinen in die Sauce geben, aufkochen lassen. Die Sauce etwa 5 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach gewünschter Saucen-Konsistenz nach Belieben noch ½ EL Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren und in die Sauce geben, einmal aufkochen lassen.

7. Den Sauerbraten in Scheiben schneiden und mit etwas Sauce auf Tellern oder einer Platte anrichten.

Tipp:

Durch die Säure der Marinade wird das Fleisch besonders zart – sie durchdringt die Fleischfasern sowie zähes Bindegewebe und Sehnen. So wird das Fleisch schön mürbe und zart. Übrigens: Der Essig hemmt die Vermehrung von Bakterien und macht das Fleisch haltbar. Ursprünglich wurde für die Sauerbraten-Marinade nur Essig und Wasser verwendet.
Hier wird die Sauce mit Pumpernickeln leicht gebunden. Sie können auch klein geschnittene Brotrinde oder etwas Saucenlebkuchen verwenden. Mit den Rosinen bekommt der Sauerbraten eine leicht süßliche Note. Als Alternative können Sie etwas geschälten und klein geschnittenen Apfel hinzufügen.

Zutaten für 4 Personen:

ca. 650 ml Rotwein
80 ml Rotweinessig
4 Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
3 Gewürznelken
2 Pimentkörner
½ TL Pfefferkörner
ca. 1 kg flache Rinderschulter
2 Zwiebeln
1 Möhre
100 g Knollensellerie
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1–2 EL Öl
1–2 EL Tomatenmark
ca. 50 g Pumpernickel
50 g Rosinen oder Sultaninen


100g entsprechen:
kcal   kJ   Fett   Kohlehydrate   Broteinheiten   Eiweiß  
140   586   7,1   5,2   0,4   9,2  

Rezeptkategorie: Fleisch
Schlagworte: Beize, Rheinischer Sauerbraten, Fleisch schmoren, Fleisch marinieren, Rotwein-Marinade, Rindfleisch

Bewertung Rezept: