Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Bauernente
Rezept anzeigen

Zitronenbackhendl
Rezept anzeigen

Entenbrust auf Blattsalat mit Melone
Rezept anzeigen

Hähnchenkeulen auf Kartoffeln
Rezept anzeigen

Gewürzbuttervarianten
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Hühnerbrühe
Rezept anzeigen

Geflügel füllen
Rezept anzeigen

Entenbrust braten
Rezept anzeigen

Brathähnchen
Rezept anzeigen

Coq au vin
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Scharfes Thai-Huhn mit gebratenem Pak Choi

Johann Lafer, Horst Lichter: Lafer!Lichter!Lecker! 1

Zubereitung:

1. Die Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und in jeweils 3 gleich große Stücke schneiden. Die Chilischoten längs halbieren, entkernen, waschen und in feine Würfel schneiden. Die Koriander- und Kaffir-Limettenblätter waschen, trocken tupfen und fein hacken. Die Macadamianüsse im Mörser fein zermahlen.


2. Die Eiweiße in einer Schüssel mit dem Schneebesen leicht schaumig aufschlagen. Das Reismehl mit den Kokosraspeln, zwei Dritteln der Chiliwürfel, den Koriander- und Kaffir-Limettenblättern sowie den Nüssen vermischen und unter die Eiweiße rühren.


3. Die Hähnchenstücke in der Speisestärke wenden und durch die Chili-panade ziehen. Das Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen, das panierte Hähnchenfleisch darin von beiden Seiten anbraten und bei schwacher Hitze fertig braten.


4. Inzwischen die Pak Choi putzen, waschen und halbieren. Das Sesamöl in einer zweiten Pfanne erhitzen und den Pak Choi darin von allen Seiten bei mittlerer Hitze anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.


5. Die Limette heiß waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Die Limette auspressen. Den eingelegten Ingwer hacken und mit Limettenschale und -saft, Zucker, Reisessig, Sojasauce und den restlichen Chiliwürfeln zu einer Sauce verrühren.


6. Das Thai-Huhn mit dem gebratenen Pak Choi auf Tellern anrichten und mit etwas Chilisauce beträufeln. Die restliche Sauce dazu servieren.

 

©ZSVerlag/Foodfotografie: Andrea Kramp und Bernd Gölling

 

Tipp:

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Hähnchenbrustfilets (à ca. 150 g; ohne Haut)
  • 3 rote Chilischoten
  • 4 Korianderblätter
  • 3 Kaffir-Limettenblätter
  • 3 EL Macadamianüsse
  • 3 Eiweiß
  • 3 EL feines Reismehl (aus dem Asienladen)
  • 2 EL Kokosraspel
  • 3 EL Speisestärke
  • 5 EL Erdnussöl
  • 4 Mini-Pak-Choi
  • 3 EL Sesamöl
  • Salz · Pfeffer aus der Mühle
  • 1 unbehandelte Limette
  • 2 EL eingelegter Ingwer
  • 2 EL brauner Zucker
  • 5 EL Reisessig
  • 100 ml helle Sojasauce


Rezeptkategorien: Geflügel, Hobby-Köche, Leicht & Gesund

Bewertung Rezept: