Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Sellerie-Kartoffel-Püree
Rezept anzeigen

Blaukraut
Rezept anzeigen

Grießnockerlsuppe
Rezept anzeigen

Kohlrabisuppe
Rezept anzeigen

Brezenknödel
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Maki Sushi
Rezept anzeigen

Pellkartoffeln
Rezept anzeigen


Nudeln kochen
Rezept anzeigen

Reis dämpfen
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Schnelle Rezepte

Schnelle Rezepte

Schnelle Rezepte Gutes braucht Zeit? Mit unseren Schnellen-Rezepten kommen die besten Kreationen, die Ihnen das Gegenteil beweisen!
Beilagen

Beilagen

Beilagen Die Veredelung eines jeden Gerichtes! Unsere köstlichen Beilagen ergänzen ihre Hauptspeisen perfekt!  
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Leicht & Gesund

Leicht & Gesund

Wild Die „wildesten“ und leckersten Kreationen, die Ihr Menü unwiderstehlich machen, finden Sie in unseren Wild-Rezepten!  
 
facebook
Rezept drucken

Sushireis

Video Kochschule für Anfänger

Video zum Rezept: Sushireis




Zubereitung:

1. Sushireis in eine Schüssel mit reichlich kalten Wasser geben und mit den Händen in leicht kreisenden Bewegungen 1 bis 2 Minuten waschen. Das Wasser abgießen und den Vorgang so lange wiederholen, bis das Abgießwasser klar ist (kann 3 Waschgänge dauern).

2. Den Sushireis in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.

3. Den Reis mit 2 Tassen Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze zugedeckt kurz aufkochen und den Herd auf sehr schwache Hitze runterschalten.

4. Ein sauberes Küchentuch auf den Topf legen, den Deckel daraufsetzen. Den Sushireis bei ca. 15 Minuten quellen lassen.

5. Inzwischen für die Reismarinade (Sushi-Zu) den Reisessig mit dem Zucker und nach Belieben dem Stück Kombu (oder alternativ mit ½ TL Salz) in einem kleinen Topf erwärmen – der Zucker soll gelöst sein. Kombu entfernen.

6. Den gegarten Sushireis vom Herd nehmen und in eine Schüssel (nicht aus Metall!) umfüllen.

7. Die Reismarinade am besten mit Stäbchen unter den Reis mischen. Den Sushireis für Maki-, Nigiri-Sushi & Co. je nach Rezept weiterverwenden.

Tipp:

Ganz ohne Waage: Sushireis gart im „Volumen-Verhältnis“ zu Wasser 1:1. Bei E-Herd können Sie die Herdplatte nach etwa 10 Minuten ausschalten, da die Restwärme für das Ausquellen des Reises reicht. Den gegarten Reis am besten in eine Holz- oder Plastikschüssel umfüllen – in einer Metallschüssel würde der Reis weitergaren, da sie die Wärme speichert. Die restlichen Zutaten für Sushi vorbereiten, während der Reis gart, da er sich am besten weiter verarbeiten lässt, wenn er noch leicht warm ist. Befeuchten Sie Ihre Hände immer gut, da der Reis sehr stark klebt und decken Sie den Reis zwischendurch immer mit einem feuchten Tuch ab.

Zutaten für ca. 500 g gegarten Sushireis:

2 Tassen Sushireis (ca. 250 g; aus dem Asienladen oder gut sortierten Supermarkt)
2 EL Reisessig
1 TL Zucker
1 Stück Kombu (ca. 4 x 4 cm, Braunalge; aus dem Asienladen) oder Salz


100g entsprechen:
kcal   kJ   Fett   Kohlehydrate   Broteinheiten   Eiweiß  
320   1337   0   73,2   6,1   0  

Rezeptkategorien: Beilagen, Reis, Vegetarische
Schlagworte: Sushi Reis, Klebreis, Maki, Nigiri, japanischer Reis, saurer Reis, Sushi-Reis

Bewertung Rezept: