Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



321kochen.tv

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook

Profil

Ina Müller

Ina Müller

Sie ist frech, schräg, laut und eine echte Plaudertasche. Ihr Witz ist oft derb und bringt vermutlich deshalb nicht jeden zum Lachen, aber das ist auch gut so. Genau diese explosive Mischung ist Ina Müllers Erfolgsrezept.

Lebenslauf

Ina Müller kam am 25. Juli 1965 in Köhlen im Landkreis Cuxhaven zur Welt. Sie ist die vierte von fünf Töchtern und wuchs in einer Bauernfamilie auf. Nach dem Schulabschluss machte sie eine Ausbildung zur Pharmazeutisch-Technischen Assistentin und arbeitete zunächst in einer Apotheke auf Sylt. Dort lernte sie auch die Künstlerin Edda Schnittgard kennen, mit der sie das Kabarett-Duo Queen Bee formte. Sie wurden schnell bekannt und auch anerkannt – sie erhielten u.a. den „Mindener Stichling“ und den „Deutschen Kleinkunstpreis“. Viel Unterstützung erfuhren sie zudem von Gerburg Jahnke, die sich zu der Zeit bereits mit ihrem eigenen Duo „Missfits“ bundesweit etablieren konnte.

Darüber hinaus wandte sich Müller der Kultivierung der plattdeutschen Sprache zu – ein bedeutungsvolles Unterfangen für die gebürtige Norddeutsche. Sie pflegte den Dialekt in Liedern und selbstverfassten Texten und wurde schließlich mit der Moderation des Radio-Formates „Hör mal’n beten to“ auf NDR betraut. Die Textsammlung, die der Sendung entstammt erschien 2002 als Taschenbuch unter dem Titel „Platt is nicht uncool“. 2003 erschien die Veröffentlichung auch als Hörbuch.

2004 erschien ihr nächstes Buch „Mien Tung is keen Flokati“. Zudem kommt noch im selben Jahr ihr erstes Solo Pop-Album „Das große Du“, welches ebenfalls plattdeutsche Lieder enthält, auf den Markt.

Wegen ihrer steigenden Bekanntheit und Beliebtheit wurde Ina Müller auch vom Fernsehen entdeckt. Sie moderierte erfolgreich die Single-Sendung „Land & Liebe“, den Vorreiter des RTL-Formates „Bauer sucht Frau“.

Bei der Vielzahl an Aktivitäten war die Sängerin jedoch nicht mehr imstande ihrer Tätigkeit als Mitglied von Queen Bee nachzugehen und so gab das Duo am 12. Dezember 2005 im Bonner Pantheon ihre Abschiedsvorstellung.

Ein Jahr später erschienen wieder ein Buch und eine Hörbuchversion davon – „Schöönheit vergeiht, Hektar besteiht“. Darüber hinaus brachte sie auch ein neues Album – „Weiblich, Ledig, 40“ heraus. Im Herbst desselben Jahres ging sie damit auf Tour, wobei ihre Konzerte immer ausverkauft waren. 2008 erlangte das Album Goldstatus und wurde für den „Echo“ nominiert. Doch die norddeutsche Entertainerin ruhte sich nicht auf ihren Lorbeeren aus. Noch im selben Jahr folgte eine neue CD – „Liebe Macht Taub““ und 2011 erschien „Das wär dein Lied gewesen“.

Auch im Fernsehen war Ina Müller weiterhin sehr erfolgreich. So moderierte sie die Sendung „Inas Norden“ und seit 2007 die Late-Night-Show „Inas Nacht“, die heute in der Hamburger Hafenkneipe “Zum Schellfischposten“ gedreht wird. Letztere wurde zudem mit dem Deutschen Fernsehpreis, dem Deutschen Comedypreis und dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Im Februar 2009 präsentierte sie die Galasendung zu Heinz Erhardts 100. Geburtstag. Seit Oktober 2009 moderiert sie des Weiteren die Sendung „Stadt, Land, Ina!“. Außerdem wurde ihr die Ehre zuteil, am 24. März 2011 die 20. „Echo“-Verleihung präsentieren zu dürfen. Am 11. Mai 2011 saß sie in der Fach-Jury des Eurovision Song Contests 2011 neben Eva Briegel („Juli“), Alina Süggeler („Frida-Gold“), Gerhard Gebhardt („Echo“-Executive Producer) und Ed van Beek (Bayern 3-Musikchef). Sie präsentierte auch die deutsche Punktvergabe.

Überdies ist Ina Müller ein gern gesehener Gast bei ihren Fernsehkollegen und war bereits bei „Lafer!Lichter!Lecker!“, „Was liest du?“, „Wer wir Millionär“ und diversen anderen Shows zu sehen.

Privat ist Ina Müller mit dem Popsänger und Songwriter Johannes Oerding liiert, mit dem sie auch seit 2009 zusammen auftritt.

Auszeichnungen

• 2000: Mindener Stichling – „Gruppenpreis“ für Queen Bee
• 2001: Deutscher Kleinkunstpreis in der Kategorie Chanson / Lied / Musik für Queen Bee
• 2001: Niederdeutscher Literaturpreis der Stadt Kappeln
• 2006: Heinrich-Schmidt-Barrien-Preis
• 2008: Deutscher Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Moderation Late Night“
• 2009: Goldene Henne als „Aufsteigerin des Jahres 2009“
• 2009: Deutscher Comedypreis für die „Beste Late Night Show“
• 2010: Grimme-Preis in der Kategorie „Unterhaltung“ für „Inas Nacht“
• 2010: Friedestrompreis des Internationalen Mundartarchivs „Ludwig Soumagne“
Steckbrief

Name: Müller
Vorname: Ina
Geburtstag: 25.07.1965
Geburtsort: Köhlen im Landkreis Cuxhaven (Deutschland)
Wohnort: Hamburg (Deutschland) 

 

Rezept(e) von Ina Müller

 
Thunfischtatar mit Wasabigurken und Fliegenfischkaviar

Johann Lafer

Thunfischtatar mit Wasabigurken und Fliegenfischkaviar

Neueste Kochvideos von Ina Müller


 

Lafer!Lichter!Lecker!

Zu Gast: Ina Müller und Marek Erhardt

43:17 Min
Zu Gast: Ina Müller und Marek Erhardt