Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



321kochen.tv

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook

Profil

Jan-Gregor Kremp

Jan-Gregor Kremp

Den meisten Menschen ist der vielseitige Schauspieler Jan-Gregor Kremp als Ermittler Thomas Keller („Polizeiruf 110“) oder Kommissar Hans Behringer aus der Krimikomödie „Elvis und der Kommissar“ bekannt. Doch neben diesen Kreationen, spielte er bereits große Theaterrollen und war mehrmals sowohl in nationalen als auch internationalen Produktionen im Kino zu bewundern. Zudem schrieb er ein Soloprogramm.

Lebenslauf

Jan-Gregor Kremp wurde am 30. September 1962 in Monheim am Rhein geboren und war das vierte von sechs Kindern. Aufgewachsen ist er in Leverkusen. Nach dem Abitur 1981 entschloss er sich Schulmusik mit den Hauptfächern Klavier und Trompete an der Musikhochschule Köln zu studieren. Während dieser Zeit schrieb er Musik für eine Kabarettgruppe. Dieses Studium brach er jedoch vorzeitig zugunsten der Schauspielerei ab. Ganze sieben Mal bewarb er sich daraufhin bei verschiedenen Schauspielschulen. Sein Durchhaltevermögen wurde beim achten Versuch an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mozarteum in Salzburg belohnt, wo er 1989 seinen Abschluss machte.
Noch im selben Jahr wurde er am Niedersächsischen Staatstheater Hannover engagiert, wo er von Anfang an große Rollen spielen durfte (u.a. Goethes „Clavigo“, Shakespeares „Macbeth“, Tschechows „Onkel Wanja“). 1993 wechselte er zum Bayerischen Schauspielhaus München, wo er u.a. Ball in Brechts gleichnamigen Stück, die Titelrolle in Sophokles „Oedipus“ und Mercutio in Shakespeares „Romeo und Julia“ verkörperte. Darüber hinaus gastierte er 1997 als Franz Moor in Schillers „Räuber“ am Burgtheater Wien. In der darauffolgenden Zeit widmete er sich als freier Schauspieler in erster Linie seiner Fernseh- und Kinokarriere.

Seine Arbeit beim Film und Fernsehen begann aber bereits Anfang der 90er Jahre in Klaus Emmerichs Familienkomödie „Pizza Colonia“ neben Mario Adorf und Willy Millowitsch. 1993 war er in der Krimiserie „Adelheid und ihre Mörder“ an der Seite von Evelyn Hamann zu sehen. Es folgten zahlreiche Fernsehproduktionen, in denen der kräftige Rheinländer oft den Bösewicht spielte.  Von 2004 bis 2008 übernahm er die Rolle des Kommissars Thomas Keller in der Serie „Polizeiruf 110“ (Folgen aus Bad Homburg). 2007 verkörperte er Kommissar Hans Behringer in der Krimi-Reihe „Elvis und der Kommissar“ neben dem Schoßhund Elvis. Darüber hinaus besetzte er auch in zahlreichen Kinofilmen unterschiedlicher Genres diverse Rollen, u.a. in „Bunte Hunde“, „Die Apothekerin“, „23 – nichts ist so wie es scheint“. Zudem verkörperte er 2001 Athos in der internationalen Produktion „The Musketeer“ mit Catherine Deneuve. Des Weiteren ging der Charakterdarsteller mit seinem Soloprogramm „Kremp – ist mir so passiert…“ auf Tour.

Privat lebt Jan-Gregor Kremp mit seiner Ehefrau, der Schauspielerin Johanna Gastdorf, und dem gemeinsamen Sohn seit 2003 in Leverkusen und ist Ehrenmitglied bei Bayer 04 Leverkusen.

Auszeichnungen

• 1998: Kurt-Meisel-Preis
• 2000: Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste
• 2003: Hessischer Fernsehpreis für die Rolle in „ABC des Lebens“
• 2005: Hessischer Fernsehpreis als Ensemblemitglied des Filmes „Die Konferenz“

Steckbrief

Name: Kremp
Vorname: Jan-Gregor
Geburtstag: 30.09.1962
Geburtsort: Monheim am Rhein (Deutschland)
Wohnort: Leverkusen (Deutschland)

 

Rezept(e) von Jan-Gregor Kremp

 
Jakobsmuscheln mit Ingwercreme

Horst Lichter

Jakobsmuscheln mit Ingwercreme

Neueste Kochvideos von Jan-Gregor Kremp


 

Lafer!Lichter!Lecker!

Mit den Promiköchen Jan-Gregor Kremp und Elton

42:54 Min
Mit den Promiköchen Jan-Gregor Kremp und Elton