Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



321kochen.tv

Unsere besten Rezeptgalerien

Rezepte für Kinder

Rezepte für Kinder

Rezepte für Kinder Hier wird garantiert alles aufgegessen! Unsere Rezepte für Kinder lassen die kleinen Herzen höher schlagen.
Frühstück

Frühstück

Frühstück Mit unseren Frühstücks-Rezepten wird aus der wichtigsten Mahlzeit des Tages auch die leckerste.  
Fleisch

Fleisch

Fleisch Von herzhaftem Schnitzel über einen festlichen Braten und pikante Frikadellen bis hin zu einem zarten Filet oder saftigem Steak – hier finden Sie die besten Fleisch-Rezepte!  
 
facebook

Profil

Léa Linster

Léa Linster

Als erste und bisher einzige Frau erkochte sie „Bocuse d’Or“, „die Goldmedaille“ eines der hochkarätigsten Kochwettbewerbe der Welt. Sie ist eine Power-Frau durch und durch und strahlt regelmäßig am Herd diverser TV-Sendungen. Léa Linster ist Sterneköchin, Fernsehstar, Restaurantbesitzerin und Kochbuchautorin. 

Lebenslauf

Léa Linster wurde am 27. April 1955 in Frisange etwa 15 km südlich der Stadt Luxemburg geboren. Ihre Eltern führten dort ein kleines Café-Restaurant, ihr Vater war Konditor. Zunächst schlug sie den akademischen Weg ein und nahm ein Jura-Studium auf. Als ihr Vater jedoch 1982 starb, musste sie eine Entscheidung bezüglich ihrer Zukunft treffen. Sie brach ihr Studium ab und übernahm den Familienbetrieb, der seitdem ihren Namen trägt - „ Léa Linster Cuisinière“.

Sie lernte bei Größen der internationalen Gastronomie: Paul Bocuse, Joel Robuchon und Fredy Girardet. Die Kochleidenschaft hatte sie aber schon im Blut, denn 1987 wurde ihr bereits der begehrte Michelin-Stern verliehen. Im selben Jahr noch wurde ihr sie als erste Frau in Luxemburg mit dem „Maître cuisinier“ ausgezeichnet. Zwei Jahr später übertraf sie sich wieder selbst und erkochte als erste und bisher einzige Frau den „Bocuse d’Or“, die höchste Auszeichnung für Köche.

1991 eröffnete die Sterneköchin ein weiteres Restaurant im benachbarten Örtchen Hellange – „Das Kaschthaus“. Das Lokal ist vor allem für seine rustikale, bodenständige Küche bekannt. Im Juli 2009 kam dann noch das „Pavillon Madeleine by Léa Linster“ in Kayl dazu.

Neben der Tätigkeit in ihren Restaurants ist Léa Linster auch in den Medien präsent. Seit 2001 hat sie eine regelmäßige Rezept-Kolumne in der populären und beliebten Frauenzeitschrift „Brigitte“. Von 2004 bis 2008 hatte sie ihre eigene Fernsehsendung „Leas KochLUST“ im SR Fernsehen. Auch in Luxemburg war sie in ihrem eigenen TV-Format zu sehen. Ab 2006 stellte sie ihr schauspielerisches Talent unter Beweis und trat in einer kleinen Nebenrolle als Wirtin in den Saarbrücker „Tatort“-Folgen auf. Des Weiteren ist sie regelmäßig bei „Lanz kocht!“ und bei der „Küchenschlacht“ sowie im „ZDF-Fernsehgarten“ zu Gast.

Sie teilt ihr Wissen auch in mehreren Kochbüchern, u.a. „Best of Léa Linster Cuisiniere“, „Kochen mit Liebe. Neue Rezepte der Spitzenköchin Léa Linster“.

Außerdem hat die Star-Köchin einen eigenen Weinberg am Ufer der luxemburgischen Mosel. Die Trauben der ältesten Elbling-Rebsorte Luxemburgs ergeben jährlich circa 2.000 Flaschen Wein.

Léa Linster ist ledig und hat einen erwachsenen Sohn.
Ihre Küche – einfach und genial

Léa Linster achtet vor allem sehr auf die Qualität der Produkte, die sie verwendet. Sie ist jedoch der Meinung, dass Spitzenköche nicht nur Haute Cuisine auf den Teller bringen müssen. Sie kann einfachste Rezepte ohne unnötige Schnörkel in kulinarische Highlights verwandeln.

Typisch für ihre Küche ist, dass sie alle Gerichte mit einer großen Portion Liebe zubereitet.

Auszeichnungen

• Grand Prix Mandarine Napoléon (1983)
• 1 Michelin-Stern (1987)
• „Maître cuisinier“ als erste Frau in Luxemburg (1987)
• „Bocuse d’Or“ als erste und bisher einzige Frau
• 18 von 20 Punkten von GaultMillau
• „Chef des Jahres 2009“ von GaultMillau

Steckbrief

Name: Linster
Vorname: Léa
Geburtstag: 27.04.1955
Geburtsort: Frisange (Luxemburg)
Wohnort: keine Angaben

 

Rezept(e) von Léa Linster

 
Lachstatar mit drei Garnituren und Wodkasahne

Léa Linster

Lachstatar mit drei Garnituren und Wodkasahne

Entenfilets in Ahornsirup mit karamellisierten Äpfeln in Balsamico-Portwein-Soße

Léa Linster

Entenfilets in Ahornsirup mit karamellisierten Äpfeln in Balsamico-Portwein-Soße

Kalbsniere

Léa Linster

Kalbsniere

Apfeltarte

Léa Linster

Apfeltarte

Avocado-Orangen-Spargelsalat mit Hummermayonnaise

Léa Linster

Avocado-Orangen-Spargelsalat mit Hummermayonnaise

Wolfsbarsch in der Salzkruste mit Sommersalsa

Léa Linster

Wolfsbarsch in der Salzkruste mit Sommersalsa

Île flottante

Léa Linster

Île flottante

Spaghetti mit frischen Cherrytomaten

Léa Linster

Spaghetti mit frischen Cherrytomaten

Piccata vom Kalb auf Spinat

Léa Linster

Piccata vom Kalb auf Spinat

Sankt Petersfisch im Grünen

Léa Linster

Sankt Petersfisch im Grünen

Neueste Kochvideos von Léa Linster


Lanz kocht!

Lass' es knacken!

1:04:31 Min
Lass

Lanz kocht!

Weihnachtsmenü

1:02:03 Min
Weihnachtsmenü

Lanz kocht!

Einfach gut!

1:03:56 Min
Einfach gut!

Lanz kocht!

Haute Cuisine

1:02:13 Min
Haute Cuisine

Lanz kocht!

So schmeckt der Herbst

1:03:49 Min
So schmeckt der Herbst

Lanz kocht!

Auf die Soße kommt es an!

1:02:30 Min
Auf die Soße kommt es an!

Lanz kocht!

Bellissimo: kochen wie die Italiener

1:03:18 Min
Bellissimo: kochen wie die Italiener