Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



321kochen.tv

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook

Profil

Hellmuth Karasek

Hellmuth Karasek

Als Daniel Doppler schrieb er drei Theaterstücke, unter seinem richtigen Namen kritisierte er welche. Hellmuth Karasek ist zudem ein bekannter und angesehener Literaturkritiker. Und auch das hat ihn nicht davon abgehalten selber Bücher zu schreiben. Darüber hinaus ist er Professor der Theaterwissenschaften und Kolumnist. Sein Gesicht ist nicht nur aus Kultur-Sendungen bekannt, sondern auch aus dem populärkulturellen Fernsehen.

Lebenslauf

Hellmuth Karasek wurde am 4, Januar 1934 in Brünn, Tschechoslowakei (heute Brno) als einer von fünf Söhnen eines Tischlers geboren. Er war einige Monate Napola-Schüler. Als er zehn Jahre alt war floh seine Familie vor der Roten Armee über Zwischenstationen nach Sachsen. In der DDR machte er auch sein Abitur und siedelte danach in die Bundesrepublik Deutschland über. Dort studierte er Germanistik, Geschichte und Anglistik an der Eberhard Karls Universität Tübingen und promovierte anschließend.

Seine journalistische Laufbahn begann 1960 im Feuilleton der „Stuttgarter Zeitung“, wo er auch bald zum Ressortleiter aufstieg. Zwischendurch war er ein Jahr lang als Chefdramaturg am Württembergischen Staatstheater tätig.   1968 ging er als Theaterkritiker und Feuilletonredakteur zu der Wochenzeitung „Die Zeit“. Von 1974 bis 1996 prägte er in unterschiedlichen Funktionen das Kulturressort des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ und wurde als Literatur- und Filmkritiker bekannt. Seine Erfahrungen aus dieser Zeit schrieb er in dem Roman „Das Magazin“ nieder.

Danach war er einige Jahre Mitherausgeber des „Berliner Tagesspiegels“.

Seit 2004 schreibt er regelmäßig für die „Berliner Morgenpost“, das „Hamburger Abendblatt“, die „Welt“ und die „Welt am Sonntag“.
Karasek schrieb zudem zahlreiche Bücher und nahm mehrere Lesungen auf Tonträgern auf.

Darüber hinaus war er von 1988 bis 2001 neben Marcel Reich-Ranicki, Sigrid Löffler und einem wechselnden Gast ein Teil der ZDF-Sendung „Das Literarische Quartett“. Zusammen haben sie rund 375 Bücher besprochen. Zudem ist er ein gern gesehener Gast bei verschiedenen Fernsehsendungen, z.B. als prominenter Pate der RTL-Sendung „Die 5 Millionen SKL Show“.

Des Weiteren gehört der angesehene Kritiker der Schriftstellervereinigung PEN Zentrum Deutschland sowie der Freien Akademie der Künste in Hamburg an und ist Unterstützer des Zentrums gegen Vertreibungen.

Seit 1992 bekleidet er auch die Stelle des Professors am theaterwissenschaftlichen Institut der Universität Hamburg.
Zuletzt gab er die Glossen-Sammlung „Im Paradies gibt es keine roten Ampeln“ heraus.

Privat ist er verheiratet und hat vier Kinder.

Steckbrief

Name: Karasek
Vorname: Hellmuth
Geburtstag: 04.01.1934
Geburtsort: Brünn, heute Brno (ehem. Tschechoslowakei)
Wohnort: Hamburg (Deutschland)

 

Rezept(e) von Hellmuth Karasek

 
Entenbrust in einer Spinat-Orangensoße mit Safran-Nudeln

Horst Lichter

Entenbrust in einer Spinat-Orangensoße mit Safran-Nudeln

Neueste Kochvideos von Hellmuth Karasek


 

Lafer!Lichter!Lecker!

Zu Gast: Marie-Luise Marjan und Hellmuth Karasek

42:25 Min
Zu Gast: Marie-Luise Marjan und Hellmuth Karasek