Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



321kochen.tv

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook

Profil

Lisa Fitz

Lisa Fitz

Die Frage ihrer Mutter nach ihrem Berufswunsch hat sie als Fünfjährige mit „Kasperl“ beantwortet. Der Wunsch nach Auftritten vor begeistertem Publikum ist in Erfüllung gegangen. Lisa Fitz ist die erste Frau in Deutschland, die Soloprogramme mit eigenen Texten auf die Beine stellte. Sie ist Kabarettistin, Schauspielerin und Sängerin. 

Lebenslauf

Lisa Fitz kam am 15. September 1951 in Zürich zur Welt, während ihre Eltern durch die Schweiz tourten. Sie entstammt der bekannten bayerischen Künstlerfamilie Fitz, zu der auch die Schauspieler Florian David Fitz, Veronika Fitz und Michael Fitz sowie die Drehbuchautorin Ariela Bogenberger gehören. Sie wuchs in Krailling bei München auf und stand bereits im Alter von 10 Jahren auf der Bühne. Nach dem Schulabschluss besuchte sie die Staatliche Schauspielschule Ruth von Zerboni und studierte zudem Musik, klassisches Ballett, Yoga und Konzertgitarre.

Bundesweite Bekanntheit erlangte Lisa Fitz durch die BR-Sendung „Bayerische Hitparade“, die sie 1972 moderierte. Zudem schrieb sie Satirelieder („I bin bläd“), stand auf der Theaterbühne und spielte in Fernsehfilmen („Schulmädchen-Report: Was Eltern nicht für möglich halten“, „Goldfüchse“, „Das Nest“).

1976 hatte sie ihr erstes Kabarett-Soloprogramm in der Münchner Lach- und Schießgesellschaft. Seit 1981 stand sie auf der Bühne mit ihren eigenen Kabarett-Shows, für die sie als erste Frau in Deutschland selbst die Texte schrieb. Zu ihren bekanntesten Programmen gehören: „Die heilige Hur“ (1983), „Ladyboss“ (1987), „Geld macht geil“ (1989), „Heil! – vom Therapiechaos zur Deutschen Ordnung“, „Kruzifix“ (1994), „Wie is’n die in echt?“ (1998), „Alles Schlampen außer Mutti“ (2002) – zusammen mit ihrem Sohn Nepo Fitz, „Lex mihi Ars – die Kunst sei mir Gesetz“ sowie „Super Plus! – Tanken & Beten“ (2008). Mit ihren überkonfessionellen und überparteilichen Satiren, die oft auch die Ungleichheiten in der gesellschaftlichen Stellung von Männern und Frauen aufdeckten, füllte sie zahlreiche Hallen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ihre Auftritte sahen knapp 1,8 Millionen begeisterte Zuschauer.

Darüber hinaus war Lisa Fitz von 2003 bis 2004 als Moderatorin der Sendung „SR-Gesellschaftsabend“ auf den Bildschirmen zu sehen und trat als Gast u.a. in der Sendung „Scheibenwischer“ und der ZDF-Talkrunde „Blond am Freitag“ auf. Seit 2005 spielte sie die Titelrolle in der RTL-Serie „Die Gerichtsmedizinerin“. 2011 übernahm sie die weibliche Hauptrolle als Gaststar der Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg.

Neben ihren zahlreichen Konzerten, Fernseh- und Bühnenauftritten machte sich die Ausnahmekünstlerin auch als Buchautorin einen Namen. Sie schrieb zwei Romane („Nuan“ und „Flügel wachsen nach“), fünf Satirebücher sowie eine Autobiographie („Der lange Weg zum Ungehorsam“). 

Privat war die Kabarettistin zweimal verheiratet und hat einen Sohn Nepomuk „Nepo“ Fitz aus erster Ehe mit ihrem Co-Autor Ali Khan. Heute lebt sie mit dem Comiczeichner Peter Knirsch auf ihrem Hof in niederbayerischen Rottal zusammen. 

Auszeichnungen

• Deutscher Kleinkunstpreis
• Ludwig-Thoma Medaille
• Schwabinger Kunstpreis
• Nürnberger Trichter
• AZ Stern des Monats für „GELD MACHT GEIL“
• AZ Stern des Monats für „ALLES SCHLAMPEN AUSSER MUTTI“
• Kabarettpreis Ybbs (Österreich)
• Sigi-Sommer-Taler
Steckbrief

Name: Fitz
Vorname: Lisa
Geburtstag: 15.09.1951
Geburtsort: Zürich (Schweiz)
Wohnort: Rottal (Deutschland)

 

 

Rezept(e) von Lisa Fitz

 
Kasseler-Mousse mit Blattspinat

Horst Lichter

Kasseler-Mousse mit Blattspinat

Neueste Kochvideos von Lisa Fitz


 

Lafer!Lichter!Lecker!

Heute mit Nina Ruge und Lisa Fitz

43:00 Min
Heute mit Nina Ruge und Lisa Fitz