Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?




Empfohlene Rezepte

Fischpflanzerl mit Senfsauce
Zum Rezept

Fischpflanzerl mit süß-saurem Kartoffel-Lauch-Gemüse
Zum Rezept

Fischeintopf mit Curry
Zum Rezept

Tellersülze von Meeresfischen mit Mango-Meerrettich-Salat
Zum Rezept

Gebratene Jakobsmuscheln auf Dattel-Lauch-Salat
Zum Rezept

Kabeljau in der Brotkruste mit Bohnensauce
Zum Rezept

Gedämpfter Kabeljau mit Safrankartoffel-Mangold-Gemüse
Zum Rezept

Gebratene Maischolle mit Speck und Croûtons
Zum Rezept

Fisch schuppen
Zum Rezept

Fischfilet braten
Zum Rezept

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Zurück zur Übersicht: Warenkunde

Fisch & Meeresfrüchte

Fisch & Meeresfrüchte

Neben Fleisch gehört Fisch zu den wichtigsten tierischen Lebensmitteln. Als Lieferant von gut verdaulichem Eiweiß und ungesättigten Fettsäuren sollte er auf keinem Speiseplan fehlen.

Merkmale von Fischen

Es gibt ca. 25000 unterschiedliche Fischarten, zum Verzehr eignen sich aber nur wenige. Sie werden nach unterschiedlichen Merkmalen klassifiziert. So beruht die populärste Einteilung der Fische auf ihrem Lebensraum (Salzwasserfische und Süßwasserfische). Man kann sie auch nach der Körperform einteilen in Rundfische wie z.B. Kabeljau und Seelachs, Plattfische wie Scholle oder Steinbutt sowie Schlangenfische, zu denen beispielsweise der Aal gehört. Für die Küche wichtig ist auch die Klassifikation, die sich an den Fettgehalt anlehnt. So werden Fische, die weniger als zwei Prozent Fett enthalten, als Magerfische bezeichnet. Hierzu zählen z.B. Kabeljau und Zander. Des Weiteren gibt es Fische, deren Fettgehalt zwischen zwei und zehn Prozent liegt – es sind mittelfette Fische, zu denen z.B. Karpfen und Steinbutt gehören. Schließlich unterscheidet man auch Fettfische, die mehr als zehn Prozent Fett enthalten. Zu den Beispielen dieser Art zählen u.a. Lachs, Thunfisch und Makrele.

Meeresfrüchte

Als Meeresfrüchte werden alle Meerestiere bezeichnet, die nicht zu den Wirbeltieren gehören, also alle Lebewesen außer Fischen und Meeressäugern. Sie werden in Krebstiere und Weichtiere unterteilt. Zu den beliebtesten und populärsten gehören Hummer, Garnelen, Jakobsmuscheln und Austern. In der antiken Mythologie wurde den Meeresfrüchten eine besondere Bedeutung beigemessen – sie wurden als Segen der Götter und Geschenk der Meere angesehen. Heute gelten sie als Delikatessen und werden mit besonders festlichen Mahlzeiten oder Urlaub assoziiert. Gerade deswegen sind sie zu einem beliebten Teil des Speiseplans eines jeden Feinschmeckers geworden. Neben den Gaumenfreuden haben die Salzwasser-Köstlichkeiten auch noch andere Vorzüge zu bieten: sie sind gesund und reich an Eiweiß, Mineralstoffen und gesunden Fettsäuren. Wie man mit den einzelnen Sorten richtig umgeht und worauf man beim Einkauf achten soll, wird im Speziellen erklärt.

Unterteilung der Meeresfrüchte

Meeresfrüchte unterteilen sich in Krebs- und Weichtiere. Krebstiere leben hauptsächlich im Meer und haben im Meeresraum eine ähnliche ökologische Bedeutung wie Insekten in terrestrischen Lebensräumen. Der Stamm der Weichtiere oder Mollusken ist der zweitgrößte im gesamten Tierreich. Es sind wirbellose Tiere mit einem weichen Körper und einer oftmals harten äußeren Schale. Kulinarisch bedeutsam sind die Untergruppen der Schaltiere und Kopffüßer. Prominente Vertreter der Schaltiere sind Muscheln und Schnecken. Umgangssprachlich werden alle Kopffüßer als Tintenfische bezeichnet, dabei sind Tintenfische eine Gruppe der Kopffüßer. Die drei wichtigsten Tintenfischarten haben die Namen Sepia, Kalmar und Oktopus. Fragt man den Fischhändler nach Tintenfisch, nimmt er höchstwahrscheinlich den verbreiteten Sepia in die Hand, während der Kalmar als die Delikatesse unter den Tintenfischen gilt.


ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Fisch schuppen

3:23 Min