Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?




Empfohlene Rezepte

Himbeermark
Zum Rezept

Rote Grütze mit Vanillesauce
Zum Rezept

Power-Müsli
Zum Rezept

Fruchtsalat mit Knuspermüsli
Zum Rezept

Himbeersauce
Zum Rezept

Rote Grütze
Zum Rezept

Coq au vin nach Eckart Witzigmann
Zum Rezept

Geeister Melonenjoghurt mit Beerenröllchen
Zum Rezept

Süße Liebesbotschaft
Zum Rezept

Mit Dörrobst gefüllte Maispoulardenbrust auf Kürbispolenta
Zum Rezept

facebook
Zurück zur Übersicht: Obst

Himbeere

Himbeere

Herkunft

Himbeeren kommen ursprünglich aus Südeuropa. Heute sind sie jedoch in Europa, Asien und Nordamerika verbreitet. Man kann sie im lichten Wald oder an halbschattigen Orten finden, aber auch im eigenen Garten anbauen.

Saison

Die Saison variiert nach Sorten. Es gibt Sommer- und Winterhimbeeren. Frisch kaufen kann man sie deshalb von Juni bis September.

Geschmack

Himbeeren zeichnen sich durch ihr delikates süß-säuerliches Aroma und dem entsprechenden Geschmack aus. Vor allem wild wachsende Himbeeren schmecken sehr intensiv.

Verwendung

Himbeeren sind sehr vielseitig. Neben dem Rohverzehr dienen sie oft als Garnierung für Desserts oder fungieren in Form von Saucen und Sirup als wertvolle Zutat. Sie finden ihre Verwendung zudem in Desserts („Heiße Liebe“), Marmeladen, Grützen, Gratins, Sorbets, Soufflés, Cremes und Puddings. Sie eignen sich auch sehr gut zum Backen, da sie dabei ihr besonderes Aroma behalten. Darüber hinaus sind sie ein gute Zutat vieler Salate – entweder als ganze Frucht oder in Form von Essig als Dressing.

Aufbewahrung

Himbeeren sind sehr sensibel und eignen sich daher nicht besonders gut zum Lagern. Am besten sollten sie also sofort verzehrt werden. Man kann sie jedoch notfalls zwei Tage lang im Kühlschrank aufbewahren. Verdorbene Früchte sollten jedoch sofort aussortiert werden. Tiefgefroren sind Himbeeren ebenfalls aromatisch und sehr wertvoll. So können sie ein Jahr lang gelagert werden.

Nährwerte

Himbeeren sind reich an Biotin, Fruchtsäuren, Pektin und den Vitaminen B1, B2 und C. Zudem enthalten sie viele sekundäre Pflanzenstoffe und Fruchtzucker. Sie sind ein guter Helfer bei Blasen- und Nieren- und Sehbeschwerden, sowie bei Erkältungen und Fieber. Biotin verleiht den Himbeerliebhabern zudem schöne Haare und Haut. 100 g Himbeeren enthalten:

• 32 kcal (134 kJ)
• Eiweiß: 1,3 g
• Fett: 0,6 g
• Kohlehydrate: 6 g
• Vitamin A: 4 µg
• Vitamin B1: 0,03 mg
• Vitamin B2: 0,07 mg
• Vitamin B6: 0,08 mg
• Vitamin C: 25 mg
• Vitamin E: 0,9 mg
• Niacin: 0,3 mg
• Calcium: 40 mg
• Eisen: 1 mg
• Kalium: 200 mg
• Magnesium: 30 mg
• Natrium: 1mg
• Phosphor: 44 mg