Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?




Empfohlene Rezepte

Power-Müsli
Zum Rezept

Fruchtsalat mit Knuspermüsli
Zum Rezept

Aprikosen-Trifle mit Honigquark
Zum Rezept

Coq au vin nach Eckart Witzigmann
Zum Rezept

Mit Dörrobst gefüllte Maispoulardenbrust auf Kürbispolenta
Zum Rezept

Entenbrust mit krosser Haut, Dörrobst-Oliven-Chutney und knusprigen Kartoffelspänen
Zum Rezept

Fränkischer Sauerbraten mit hausgemachten Baumwollne Klöße und Blaukraut
Zum Rezept

Studis Plätzchenteller
Zum Rezept

facebook
Zurück zur Übersicht: Obst

Nektarine

Nektarine

Herkunft

Nektarinen werden seit ca. 2000 Jahren in Persien, Griechenland und China kultiviert. Sie sind vermutlich eine Mutation von Pfirsichen, ohne die charakteristische, pelzige Schale. Lange Zeit schenkte man den Früchten kein Beachten, erst im 19. Jahrhundert lernte man sie zu schätzen. Heute werden Nektarinen in erster Linie in USA, Südafrika, Chile, Italien, Spanien, Griechenland und Frankreich angebaut.

Saison

Die Nektarinen werden bereits seit Ende April verkauft. Hauptsaison ist von Juni bis September. Im Winter kommen die Früchte vor allem aus Südafrika und Chile.

Geschmack

Nektarinen zeichnen sich durch einen süßen Geschmack und ein intensives Aroma aus. Vor allem die späten Sorten sind besonders wohlschmeckend.

Verwendung

Nektarinen werden meistens roh genossen. Sie eignen sich jedoch auch hervorragend als Garnitur oder Zutat zu Obstsalaten, Eis, Kuchen sowie Quark- und Sahnedesserts. Auch Nektarinen-Kompott oder Konfitüre sind sehr beliebt.
Aufbewahrung

Nektarinen reifen nicht nach und sollten deswegen als vollgereifte Früchte gekauft werden. Sie sind nicht lange haltbar und sollten nach spätestens zwei Tagen verzehrt werden.

Nährwerte

Die Nährwerte der Nektarinen ähneln denen der Pfirsiche. Nektarinen enthalten jedoch mehr Vitamin A und sind etwas kalorienreicher. Sie wirken entschlackend und regen die Blutzirkulation an.

In 100 g der Frucht sind enthalten:

• 53 kcal (223 kJ)
• Kohlehydrate: 12,4 g
• Fett: 0,1 g
• Niacin: 1 mg
• Vitamin A: 73 µg
• Vitamin B1: 0,02 mg
• Vitamin B2: 0,05 mg
• Vitamin B6: 0,03 mg
• Vitamin C: 8 mg
• Vitamin E: 0,5 mg
• Calcium: 4 mg
• Eisen: 0,5 mg
• Kalium: 270 mg
• Magnesium: 13 mg
• Natrium: 9 mg
• Phosphor: 24 mg