Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?




Empfohlene Rezepte

Rumtopf
Zum Rezept

Arme Ritter
Zum Rezept

Power-Müsli
Zum Rezept

Fruchtsalat mit Knuspermüsli
Zum Rezept

Pflaumen in Portwein
Zum Rezept

Frucht-Kompott
Zum Rezept

Coq au vin nach Eckart Witzigmann
Zum Rezept

Kalte Passionsfrucht-Gurken-Suppe mit Garnelen
Zum Rezept

Mit Dörrobst gefüllte Maispoulardenbrust auf Kürbispolenta
Zum Rezept

Pappardelle mit Wildbolognese und Pfifferlingen
Zum Rezept

facebook
Zurück zur Übersicht: Obst

Pflaume

Pflaume

Herkunft

Der Ursprung der Pflaumen befindet sich vermutlich zwischen dem Kaukasus und dem Altai-Gebirge. Sie sind eine der ältesten Obstsorten und werden auch in großen Mengen in Deutschland angebaut. Es gibt sehr viele Sorten von Pflaumen, z.B. Zwetschgen, Mirabellen, Rencloden. Diese sind nicht immer einfach auseinander zu halten, vor allem die echten Pflaumen und Zwetschgen. Einer der wenigen Merkmale ist die Form (Pflaumen sind eher rund) und die Fruchtnaht, die Pflaumen haben, Zwetschgen jedoch nicht.

Saison

Die deutschen Pflaumen sind von Juli bis Oktober erhältlich.

Geschmack

Die Pflaumen sind saftig-süß und haben ein zartes Fruchtfleisch. Der Harzfilm auf ihrer Haut verleiht ihnen ein besonderes Aroma.

Verwendung

Pflaumen sind frisch und getrocknet ein wahrer Genuss. Zudem eignen sie sich gut für den Pflaumenkuchen, Pflaumenmus, Pflaumenkonfitüre und Pflaumenkompott. Zum Geflügel schmeckt auch die Pflaumensauce ganz hervorragend.

Aufbewahrung

Frische Pflaumen sollten fest sein und noch ihren Duftfilm haben. Der Duftfilm ist ein Hinweis darauf, dass die Früchte frisch sind und nicht zu oft angefasst wurden. Die Pflaumen sollten bald nach dem Einkauf gegessen oder verarbeitet werden. Wenn sie aufbewahrt werden sollen, sollte man auf eine kühle und dunkle Umgebung achten.

Nährwerte

Pflaumen sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen sowie Kupfer und Zink. Sie stärken das Immunsystem und helfen bei Stress und Depressionen. Zudem wirken vor allem getrocknete Pflaumen wegen der hohen Sorbitkonzentration verdauungsfördernd.

In 100 g sind enthalten: 

• 49 kcal (203 kJ)
• Kohlehydrate: 10,2 g
• Eiweiß: 0,6 g
• Fett: 0,2 g
• Niacin: 0,4 mg
• Vitamin A: 65 µg
• Vitamin B1: 0,07 mg
• Vitamin B2: 0,04 mg
• Vitamin B6: 0,05 mg
• Vitamin C: 5 mg
• Vitamin E: 0,8 mg
• Calcium: 8 mg
• Eisen: 0,4 mg
• Kalium: 177 mg
• Magnesium: 10 mg
• Natrium: 2 mg
• Phosphor: 18 mg