Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?




Empfohlene Rezepte

Thai-Curry mit Koriander und Kokos-Chips
Zum Rezept

Power-Müsli
Zum Rezept

Fruchtsalat mit Knuspermüsli
Zum Rezept

Coq au vin nach Eckart Witzigmann
Zum Rezept

Exotische Crêpe-Schnecken mit Kokossabayon
Zum Rezept

Ofenapfel mit Bananensoße
Zum Rezept

Mit Dörrobst gefüllte Maispoulardenbrust auf Kürbispolenta
Zum Rezept

Gewürzschokoladenbrunnen mit Rosenblüten-Zimtwaffeln und weißem Kaffee-Eis
Zum Rezept

Grosis gebrannte Creme mit Krokant und knackigen Exoten
Zum Rezept

Entenbrust mit krosser Haut, Dörrobst-Oliven-Chutney und knusprigen Kartoffelspänen
Zum Rezept

facebook
Zurück zur Übersicht: Obst

Banane

Banane

Herkunft

Bananen kommen ursprünglich aus der südostasiatischen Inselwelt. Nach Europa kamen sie erst ungefähr 1885. Es gibt ca. hundert Bananensorten, die in Obstbananen, Kochbananen und Gemüsebananen unterteilt sind. Meistens werden sie aus Ecuador, Costa Rica, Nicaragua und Panama importiert.

Saison

Bananen sind immer erhältlich.
Geschmack

Bananen schmecken fruchtig oder süß. Zudem zeichnen sie sich durch ein mildes, charakteristisches Aroma aus.

Verwendung

Bananen sind eine beliebte Obstsorte und schmecken sehr gut roh und pur. Auch getrocknete Früchte in Form von Bananenchips sind sehr schmackhaft. Zudem können Bananen für Müsli, Joghurt, Shakes, Eiscreme, Bananenbrot sowie Cocktails und Nektar verwendet werden. Auch als eigenständiges Dessert (z.B. gebackene Banane) eignen sie sich sehr gut. Mit Bananen kann man auch wunderbar Geflügelgerichte und Curries verfeinern.

Aufbewahrung

Bananen sollten am besten bei Zimmertemperatur gelagert werden, da die Temperatur im Kühlschrank zu kalt ist und zum Verlust des Aromas führen kann. Richtig aufbewahrt kann eine reife Frucht eine Woche lang genießbar bleiben. Früchte, die noch nicht vollreif sind, halten sich länger. Das von Tomaten und Äpfeln produzierte Äthylen lässt sie jedoch schneller reif werden bzw. verderben, deshalb sollten Bananen separat gelagert werden.

Nährwerte

Bananen sind reich an Mineralstoffen, Ballaststoffen und Vitaminen. Darüber hinaus enthalten sie kaum Fett. Ihr Kaloriengehalt ist trotzdem im Vergleich zu anderen Früchten recht hoch. Das süße Obst hilft vor allem bei Magen-Darm-Beschwerden.

In 100 g sind enthalten:

• 88 kcal (369 kJ)
• Kohlehydrate: 20 g
• Eiweiß: 1,2 g
• Fett: 0,2 g
• Niacin: 0,7 mg
• Vitamin A: 8,5 µg
• Vitamin B1: 0,05 mg
• Vitamin B2: 0,06 mg
• Vitamin B6: 0,37 mg
• Vitamin C: 11 mg
• Vitamin E: 0,3 mg
• Calcium: 8 mg
• Eisen: 0,3 mg
• Kalium: 382 mg
• Magnesium: 31 mg
• Natrium: 1 mg
• Phosphor: 27 mg