Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?




Empfohlene Rezepte

Power-Müsli
Zum Rezept

Fruchtsalat mit Knuspermüsli
Zum Rezept

Gebeizter Lachs mit Zitronen-Couscous
Zum Rezept

Coq au vin nach Eckart Witzigmann
Zum Rezept

Frischkäse-Soufflees mit Grapefruit
Zum Rezept

Schokoladen-Macadamia-Küchlein mit Zitrusfrüchte-Ragout
Zum Rezept

Mit Dörrobst gefüllte Maispoulardenbrust auf Kürbispolenta
Zum Rezept

Gebackener Camembert
Zum Rezept

Preiselbeer-Birnen-Marmelade & Chutney von Zwetschgen
Zum Rezept

Entenbrust mit krosser Haut, Dörrobst-Oliven-Chutney und knusprigen Kartoffelspänen
Zum Rezept

facebook
Zurück zur Übersicht: Obst

Grapefruit

Grapefruit

Herkunft

Grapefruits kommen vermutlich von den westindischen Inseln. Bekannt wurden sie um 1750 auf Barbados. Sie sind eine Hybride der Pampelmuse und Orange. Es gibt viele unterschiedliche Sorten der Zitrusfrucht, die sich durch den Samengehalt und die (Fruchtfleisch-) Farbe unterscheiden. So gibt es gelbfleischige, weiße Grapefruits (Foster, Marsh, Oroblanco) und rote Früchte, die sich durch rosa bis dunkelrotes Fruchtfleisch auszeichnen (Flame, Redblush). Zudem wurde auch die Hybridation Sweetie in den 80er Jahren auf den Markt gebracht, die eine süße Variante der Frucht darstellen sollte.Heute werden Grapefruits vor allem aus den USA, der Türkei, Israel, Zypern und Spanien importiert.

Saison

Grapefruits sind ganzjährig zu bekommen. Dabei dauert die Hauptsaison von Oktober bis Mai.

Geschmack

Grapefruits haben einen herb-bitteren, etwas säuerlichen Geschmack.
Verwendung

Grapefruits können frisch genossen werden. Dabei wird das saftige Fruchtfleisch meistens aus einer Hälfte der Frucht ausgelöffelt. Sie eignen sich zudem wunderbar zum auspressen und verleihen sowohl süßen, als auch würzigen Gerichten ein angenehmes Aroma. Sie sind eine beliebte Zutat von Obstsalaten sowie pikanten Blattsalaten und harmonieren auch in Verbindung mit Geflügel. Auch in Fruchtkonzentraten, Süßwaren und Marmeladen werden sie oft verarbeitet.

Aufbewahrung

Im Kühlschrank können sich die säuerlichen Zitrusfrüchte bis zu drei Monaten halten. Bei Zimmertemperatur behalten sie zwei bis drei Wochen lang ihre Frische. Früchte, die etwas länger aufbewahrt wurden sind etwas milder und lassen sich leichter schälen.

Nährwerte

Grapefruits sind reich an Vitamin C und P. Sie regen die Verdauung an und können den Stoffwechsel ankurbeln. Vor allem Früchte mit rotem Fruchtfleisch senken sehr wirkungsvoll den Cholesterinspiegel. Dabei reicht eine Frucht täglich. Bei dem Genuss von Grapefruits ist während Medikamenteneinnahme Vorsicht geboten. Dies kann heftige Wechselwirkungen hervorrufen. 

In 100 g sind enthalten: 

• 38 kcal (158 kJ)
• Kohlehydrate: 7,4 g
• Eiweiß: 0,6 g
• Fett: 0,2 g
• Niacin: 0,2 mg
• Vitamin A: 1,9 µg
• Vitamin B1: 0,05 mg
• Vitamin B2: 0,03 mg
• Vitamin B6: 0,03 mg
• Vitamin C: 44 mg
• Vitamin E: 0,3 mg
• Calcium: 24 mg
• Eisen: 0,2 mg
• Kalium: 148 mg
• Magnesium: 10 mg
• Natrium: 2 mg
• Phosphor: 16 mg