Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?




Empfohlene Rezepte

Risotto
Zum Rezept

Apfelstrudel
Zum Rezept

Risotto
Zum Rezept

Rote-Bete-Risotto
Zum Rezept

Riesengambas auf Nussreis
Zum Rezept

Hähnchen im Kokos-Zitronengras-Sud mit Sesamreis
Zum Rezept

Fonduta mit Polenta und Bresaola
Zum Rezept

Gefüllte Rotbarbe mit Mandelschaum und Venerisotto
Zum Rezept

Gebratene Perlhuhnbrust mit Pfefferkirschen und Brunnenkresse-Risotto
Zum Rezept

Seeteufel-Limonengrasmedaillons mit Papayasalsa auf Kaffirlimettenrisotto
Zum Rezept

facebook
Zurück zur Übersicht: Getreide & Co.

Reis

Reis

Reis unterscheidet sich in drei Unterformen: Langkorn-, Rundkorn-, und Mittelkornreis. Es gibt über 8.000 Reissorten, die weltweit ihre Verwendung finden. In Europa erfreut sich vor allem der Langkornreis großer Popularität. Bei uns sind folgende Sorten besonders bekannt: Patnareis, Basmati-Reis, Duftreis, Risottoreis, Sushi-Reis, Klebreis, Milchreis, Naturreis, Parboilded-Reis und Bio-Reis. Die Reiskörner enthalten viele Mineralien wie Kalium, Eisen, Magnesium und Calcium, sowie wichtige Vitamine, Folsäuren und essentielle und semiessentielle Aminosäuren, dafür aber auch wenig Natrium, was vor allem bei der Entwässerung des Körpers besonders hilfreich sein kann. Viele der Nährstoffe sind in dem Silberhäutchen enthalten, das das Reiskorn umschließt. Deshalb ist Naturreis besonders wertvoll, da es nicht behandelt wird und das Silberhäutchen behält. Bei allen anderen Arten gilt: je weißer der Reis, desto weniger Vitamine und Mineralien. Um die Nährstoffe möglichst zu erhalten werden sie in einem speziellen Verfahren in das Innere des Korns gedrückt, bevor die Körner geschliffen und von dem Häutchen befreit werden. Zudem wird der Reis auf diese Art und Weise haltbarer gemacht. Den so verarbeiteten Reis nennt man Parboiled Reis.


Gratis Video aus unserer Kochschule: Reis dämpfen

1:53 Min