Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?




Empfohlene Rezepte

Linguine mit Kopfsalat-Pesto
Zum Rezept

Schuhbecks überbackenes Wiesn-Steak
Zum Rezept

Kohlrabisuppe
Zum Rezept

Brezenknödel
Zum Rezept

Spinat garen
Zum Rezept

Ravioli mit Ricotta-Spinat-Füllung
Zum Rezept

Risotto
Zum Rezept

Gemüse blanchieren
Zum Rezept

Kasseler-Mousse mit Blattspinat
Zum Rezept

Lasagne von Pfefferblätterteig, Aal und jungem Spinat
Zum Rezept

facebook
Zurück zur Übersicht: Gemüse

Spinat

Spinat

Herkunft

Die Heimat von Spinat ist vermutlich Persien. Durch Kreuzzüge kam er nach Europa und wird heute nicht nur dort, sondern auch in Nordamerika, Australien und Asien angebaut. Es wird zwischen Blattspinat und Wurzelspinat unterschieden.

Saison

Hierzulande ist Blattspinat von Mai bis Juli erhältlich, während Wurzelspinat im September in die Läden kommt und bis November seine Saison hat.

Geschmack

Spinat hat einen kräftigen Geschmack mit einer feinen nussigen Note.

Verwendung

Spinat eignet sich roh zu Salaten und ist gegart eine schmackhafte Beilage. Zudem kann er in Suppen und Füllungen sowie als Rahmspinat verarbeitet werden.

Aufbewahrung

Spinat sollte nicht lange aufbewahrt werden, da sich das darin enthaltene Nitrat in schädliches Nitrit wandelt. Bei größeren Mengen sollte er am besten kurz blanchiert, im Eiswasser abgeschreckt und anschließend eingefroren werden. Auf diese Weise kann man ihn bis zu zehn Monaten lagern.

Nährwerte

Spinat enthält viele Vitamine, sowie Mineralien und Folsäure. Er wirkt sich positiv auf die Sehkraft aus und beugt Herz-Kreislauferkrankungen vor.