Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?




Empfohlene Rezepte

Fischpflanzerl mit Senfsauce
Zum Rezept

Fischpflanzerl mit süß-saurem Kartoffel-Lauch-Gemüse
Zum Rezept

Fisch schuppen
Zum Rezept

Fischfilet braten
Zum Rezept

Rote Fischsuppe
Zum Rezept

Rote Fischsuppe mit Schellfisch und Lauch
Zum Rezept

Dorade in der Salzkruste
Zum Rezept

Zitronenspaghetti mit marinierten Lachswürfeln
Zum Rezept

Rigatoni mit weißem Thunfisch und Kirschtomaten
Zum Rezept

Pochierter Schellfisch mit Bratkartoffeln und Senfsoße
Zum Rezept

facebook
Zurück zur Übersicht: Fisch & Meeresfrüchte

Schellfisch

Schellfisch

Herkunft

Schellfisch ist im Nordatlantik, in der Nord- und der Ostsee zu Hause.

Geschmack

Schellfische haben einen angenehm kräftigen Geschmack.

Verwendung

Frischer oder tiefgekühlter Schellfisch eignet sich sehr gut zum Braten. Zudem schmeckt er auch als geräucherter oder getrockneter Fisch. Seine Zubereitung erfordert nur kurze Garzeiten, der ganze Fisch ist bereits nach 7 Minuten gar.

Aufbewahrung

Da der Schellfisch besonders zartes Fleisch hat, sollte man darauf achten, dass er nicht gedrückt wird. Zudem gilt, ähnlich wie bei anderen Fischen – nicht länger als zwei Tage in Folie verpackt im Kühlschrank aufbewahren.

Nährwerte

Schellfisch ist sehr fettarm, dafür aber ein guter Eiweiß-Lieferant.

100 g enthalten:

• 77 kcal ( 323 kJ)
• Eiweiß: 17,9
• Fett: 0,6 g
• Kohlehydrate: 0 g
• Niacin: 3,1 mg
• Vitamin A: 17 µg
• Vitamin B1: 0,05 mg
• Vitamin B2: 0,17 mg
• Vitamin B6: 0,3 mg
• Vitamin C: 0 mg
• Vitamin E: 0,4 mg
• Calcium: 18 mg
• Eisen: 0,6 mg
• Kalium: 301 mg
• Magnesium: 24 mg
• Natrium: 116 mg
• Phosphor: 176 mg