Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?




Empfohlene Rezepte

Gulaschsuppe
Zum Rezept

Gefüllte Rinderrouladen
Zum Rezept

Braune Sauce mit Variationen
Zum Rezept

Hackbraten
Zum Rezept

Selleriesuppe mit Steinpilzen
Zum Rezept

Eintopf von Wurzelgemüse mit Rindfleisch
Zum Rezept

Süßkartoffel-Fritters
Zum Rezept

Lauchcrémesuppe mit Schinkenturm und Bündner-Käse-Toast
Zum Rezept

Kalbfleischbällchen in Basilikum-Kapern-Soße
Zum Rezept

Schokoladencrêpes-Cannelloni mit Mango-Passionsfrucht-Mousse
Zum Rezept

facebook
Zurück zur Übersicht: Fleisch

Rindfleisch

Rindfleisch

Herkunft

Rindfleisch kommt von ca. zwei Jahre alten Rindern (mit Ausnahme vom Kalb). Dabei unterscheidet man Jungrindfleisch, Bullenfleisch, Ochsenfleisch, Färsenfleisch, Kuhfleisch und Kalbfleisch.

Verwendung

Je nachdem, um welchen Teil des Rindes es sich handelt, wird Rindfleisch zum Braten, Schmoren oder Kochen verwendet. Zu besonders bekannten Rindfleischgerichten zählen Rouladen, Burger, Gulasch, Sauerbraten, Steaks, sowie Tatar.

Aufbewahrung

Frisches Rindfleisch kann im Kühlschrank bis zu drei Tage gelagert werden. Dazu sollte es in Folie oder in ein feuchtes Tuch eingewickelt werden, bzw. in einer Marinade liegen. Eingefroren hält es sich acht bis zwölf Monate lang frisch.

Nährwerte

Rindfleisch hat einen hohen Vitamin B und Eisengehalt. Es sollte jedoch trotzdem nicht übermäßig konsumiert werden.