Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?




Empfohlene Rezepte

Schnelles Lamm-Ossobuco mit Bulgursalat
Zum Rezept

Taboulé mit Aubergine
Zum Rezept

Kabeljau mit Bohnenragout und Bulgursalat
Zum Rezept

Lammgeschnetzeltes auf Bulgur-Artischockengemüse und Minzpesto
Zum Rezept

Studis Plätzchenteller
Zum Rezept

Türkischer Klößchen-Eintopf
Zum Rezept

Lammspieß mit Bulgur
Zum Rezept

facebook
Zurück zur Übersicht: Getreide & Co.

Bulgur

Bulgur

Bulgur ist ein vorgekochtes Weizenprodukt (Weizenschrot), das vor allem aus Hartweizen besteht. Bulgur entsteht, indem das Getreide eingeweicht, später gedünstet, an der Luft getrocknet, und anschließend zerkleinert wird. Damit er seine charakteristische helle Färbung erhält wird er zudem oft mit Natronlauge gebleicht. Der Weizenschrot ist hauptsächlich in der orientalischen Küche besonders beliebt. Doch auch in unseren Küchen findet er immer öfter Verwendung.Herkunft

Bulgur ist bereits seit Jahrhunderten bekannt und gehört zu den Grundnahrungsmitteln im Nahen und Mittleren Osten.
Geschmack

Bulgur schmeckt neutral bis leicht nussig.
Verwendung

Bulgur gehört zu den Produkten, die bereits vorgegart sind, deshalb ist seine Zubereitung recht einfach – er muss lediglich in Brühe oder Wasser (auch kalt) quellen. Dabei vergrößert sich sein Volumen und er wird zu einer schmackhaften Zutat vieler leckerer Gerichte. In der orientalischen Küche wird er vor allem für Tabouleh (auch Taboulé, ein Salat mit Petersilie, Zitrone und Olivenöl), Kibbeh (arabische Spezialität mit Lammhack), Kιsιr oder çiğ köfte verwendet. Bulgur ist zudem eine schmackhafte Beilage zu Fleisch (besonders Lamm), Fisch und Gemüse. Er kann Suppen reichhaltiger machen oder als Zutat leckerer Salate dienen. Vegetarier benutzen ihn oft als Hackfleischersatz für Tomatensauce. Doch Bulgur schmeckt nicht nur in herzhaften Gerichten, er lässt sich auch als süße Nachspeise oder Auflauf prima verarbeiten.
Aufbewahrung

Bulgur ist im Handel in Tüten verpackt erhältlich. Wird die Packung jedoch angebrochen, sollte der Weizenschrot in einen lichtundurchlässigen und dicht verschließbaren Behälter umgepackt werden, der am besten an einem trockenen, dunklen und nicht zu warmen Ort gelagert wird. Doch auch bei richtiger Aufbewahrung sollte man Bulgur innerhalb eines halben Jahres aufbrauchen, da sein Fett verderben kann. Zudem verändert sich allmählich der Geschmack nach Ablauf dieser Zeit.
Nährwerte

Da Bulgur aus ganzem Weizenkorn entsteht, ist er reich an wertvollen Inhaltsstoffen. So enthält er Magnesium, Calcium, Phosphor, Ballaststoffe, sowie Vitamin E und Vitamine aus der B-Gruppe. Man sollte jedoch auch beachten, dass Weizenschrot Stärke und Gluten beinhaltet.