Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?




Empfohlene Rezepte

Brezenknödel Salate
Zum Rezept

Zwetschgenröster
Zum Rezept

Tomaten-Steaksauce
Zum Rezept

Pflaumen in Portwein
Zum Rezept

Lammfilet im Brotmantel mit provencalischer Tomatensauce
Zum Rezept

Schollenröllchen in Senfsoße
Zum Rezept

Ricotta im Knusperblatt mit Gewürzapfelragout
Zum Rezept

Kabeljaufilet mit Artischockengemüse
Zum Rezept

Lachsforelle mit Meerrettichkruste auf Lauchgemüse
Zum Rezept

Piccata von der Ente mit grünem Spargel und Kartoffelrisotto
Zum Rezept

facebook
Zurück zur Übersicht: Wein

Der Einkauf

Der Einkauf

Der Einkauf von Wein ist heutzutage sehr bequem. Man muss nicht unbedingt den nächsten Weinfachhändler aufsuchen, denn der Wein wird mittlerweile überall angeboten – in Supermärkten, Katalogen und auch im Internet. Doch wo kann man sich am besten beraten lassen und einen richtig guten Wein ergattern?Supermärkte & Co.
Fast jeder Supermarkt oder Discounter verfügt über ein Weinsortiment. Manche sind größer, manche kleiner, doch gute Beratung und Spitzenweine sucht man dort oftmals vergeblich. Entweder werden dort Industrieweine ohne Jahrgang und klare Herkunftsbezeichnung oder qualitativ schlechte Weine aus den bekannten Anbaugebieten, bei denen der berühmte Name zum Kauf verführen soll, verkauft. Wenn tatsächlich mal Spitzenweine angeboten werden – dann eher kleine oder mittelmäßige Jahrgänge. Eine Ausnahme hierzu bilden allerdings Delikatessenläden und große Lebensmittelabteilungen vieler Kaufhäuser.

Internet
Auch im Internet findet man eine ganze Reihe an Adressen, die Wein verkaufen. Meistens handelt es sich dabei um Ableger von Versandhandlungen oder um Weinimporteure. Die Seiten verfügen oft über ausführliche Beschreibungen von Herstellung, Qualität etc. und einladende, hochqualitative Bilder. Zudem kann man dort auch Weinzubehör erwerben. Man kann im Internet zwar Basisqualitäten bestellen, seltene Weine sucht man jedoch vergeblich. Das Sortiment reicht an den Weinfachhandel also oft nicht heran.
Versandhandel und Versandfachhandel
Auch große Versandhäuser haben mittlerweile Wein in ihrem Sortiment. Doch häufig ist die Auswahl der angebotenen Tropfen sehr kommerziell oder vorrangig auf die Optik der Flaschen beschränkt. Anders verhält es sich bei Versandfachhändlern. So verkaufen viele Spezialisten, die kein Geschäft mehr haben, ihre guten Tropfen. Auch Spitzenweine sind nicht ausgeschlossen. Doch auch hier ist Vorsicht geboten – kompetente Weinhändler bieten sowohl bekannte, als auch unbekannte Weine von kleinen Weingütern an. Sie importieren zudem den Wein mindestens zu einem Teil selbst und man kann dort auch vorher Probierpakete bestellen.
Weinfachhandel
Beim Fachhandel handelt es sich nicht nur um einzelne Geschäfte, sondern auch um Filialen, Franchisenehmer und Partneragenturen – egal ob auf bestimmte Anbaugebiete spezialisiert oder Vollsortiment. Der Weinfachhandel ist immer noch die beste Alternative für einen gelungenen Weineinkauf. Gute Fachhändler bieten Weinproben und Seminare an, kennen die Anbaugebiete und Winzer und sind auf dem neusten Stand was Publikationen und Messen angeht. Sie können sowohl Laien als auch Kenner gut beraten und haben oftmals einen festen Kundenstamm, welchen sie, falls erwünscht, stets mit Infos versorgen. Zudem kennen sie die Vorlieben ihrer Kunden und können speziell auf ihren Geschmack ausgerichtete Empfehlungen abgeben.
Weinauktion
Weinauktionen sind vor allem für Kenner die richtige Alternative. Hier werden oft alte Jahrgänge und Großflaschen zu nicht selten überhöhten Preisen versteigert. Die Wahl des richtigen Auktionshauses ist dabei besonders wichtig, da nur bestimmte Häuser ihre Ware entsprechend kontrollieren.