• Gemüse
  • Geflügel
  • Pasta
  • Fisch
  • Saucen & Dips
  • Gemüse
  • Fleisch
  • Desserts
  • Kartoffeln
  • Reis
  • Eier

Weitere Videos aus diesem Kanal

Mürbeteig
Mürbeteig
Zum Video

Mürbeteig blindbacken
Mürbeteig blindbacken
Zum Video

Mango schälen und schneiden
Mango schälen und schneiden
Zum Video

Papaya schälen und schneiden
Papaya schälen und schneiden
Zum Video

Paprika putzen, schälen, häuten
Paprika putzen, schälen, häuten
Zum Video

Kräuter
Kräuter
Zum Video

321kochen.tv

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook

Video aus: Schuhbecks Video Kochschule

jetzt bewerten!

Chilischoten

Schön scharf: Chilischoten bringen ein feuriges Aroma in die Küche. Wie Sie die kleinen Scharfmacher richtig vorbereiten, sehen Sie hier.

2:25 Min


Rezept drucken

Chilischoten

Video Kochschule für Anfänger

Zubereitung:

Zum Entkernen die Chilischote mit einem spitzen Messer längs halbieren.
Die Kerne und Scheidewände mit dem Messer entfernen. Die Schotenhälften waschen.

Für feine Streifen die Schotenhälften der Länge nach in feine Streifen schneiden.

Für feine Würfel die Chilistreifen quer in feine Würfel schneiden.

Für kernlose Ringe die Chilischote quer in feine Ringe schneiden. Die Chiliringe anschließend waschen und dabei die Kerne aus den Ringen lösen.

Tipp:

Schon gewusst? Als Schärfegrad-Faustregel darf gelten: je kleiner die Schoten desto schärfer sind sie. Ihr Feuer wird eingestuft von 1 (mild) bis 10 (extrem scharf). Den Schärfegrad der Chili können Sie beeinflussen: Der Scharfmacher Capsaicin befindet sich vor allem in den Kernen und den Scheidewänden. Wenn Sie also beides gründlich entfernen, schmecken die Schoten milder. Nach dem Schneiden von Chili sollten Sie unbedingt Hände, Messer und Schneidebrett gründlich waschen!

Die Schotenfarbe sagt nur etwas über den Reifezustand der Schoten aus. Zunächst sind sie grün. Während des Reifens und des Trocknens nehmen Chili und Peperoni eine rote bis bräunlich violette Farbe an. Übrigens: Chilischoten verlieren beim Kochen nicht ihr Aroma. Sie können also von Beginn an in Gulasch & Co mitgaren.

Scharfessen macht glücklich! Die körpereigenen Stimmungsaufheller (Endorphine) werden freigesetzt – zunächst zur Schmerzbekämpfung aufgrund der Schärfe und als Nebeneffekt kommt die gute Laune. Auf Vorrat: Chilischoten können Sie wunderbar einfrieren und bei Bedarf aus dem Tiefkühler nehmen, waschen, trocken tupfen und je nach Rezept verarbeiten. Im Gemüsefach des Kühlschranks halten sie Schoten 1 bis 2 Wochen. Sie können überschüssige Chilischoten auch trocknen oder in Öl einlegen und so mit dem pikanten Öl zum Schluss Ihre Gerichte pikant verfeinern.


100g entsprechen:
kcal   kJ   Fett   Kohlehydrate   Broteinheiten   Eiweiß  
40   167   0,4   8,8   0,7   1,9  

Rezeptkategorien: Gemüse, Leicht & Gesund, Vegetarische
Schlagworte: Chillie, Chili, Peperoni, Pfefferschoten, Chilischoten entkernen, scharfe Küche

Bewertung Rezept: