• Gemüse
  • Gemüse
  • Pasta
  • Saucen & Dips
  • Desserts
  • Eier
  • Suppen & Eintöpfe
  • Reis
  • Fisch
  • Geflügel
  • Fleisch

Weitere Videos aus diesem Kanal

Küchentechniken: Radi schneiden
Küchentechniken: Radi schneiden
Zum Video

Mango schälen und schneiden
Mango schälen und schneiden
Zum Video

Hefeteig
Hefeteig
Zum Video

Blätterteig
Blätterteig
Zum Video

Papaya schälen und schneiden
Papaya schälen und schneiden
Zum Video

Gewürzbuttervarianten
Gewürzbuttervarianten
Zum Video

321kochen.tv

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook

Video aus: Schuhbecks Video Kochschule

jetzt bewerten!

Zitronengras

Mit Zitronengras zaubern Sie ganz schnell Lemon-Frische in jedes Gericht. Ob Asien-Food oder Fusion-Küche – so werden die Stangen verwendet.

3:19 Min


Rezept drucken

Zitronengras

Video Kochschule für Anfänger

Zubereitung:

Zitronengras entfaltet sein Aroma, wenn die Fasern geschnitten oder gequetscht werden.

Zum Putzen das Zitronengras zunächst waschen. Das trockene Wurzelende, die Blattenden und die äußeren Blätter entfernen.

Zum Mitkochen die geputzte Stange der Länge nach einschneiden, längs halbieren oder in größere Stücke (ca. 5 cm) schneiden. Wenn eine ganze Zitronengrasstange verwendet wird, das untere, dicke Ende mit der breiten Messerseite oder dem sauberen Pfannenboden leicht quetschen. Ideal für Suppen, Brühen und auch zum Aromatisieren von z.B. Reis. Vor dem Servieren das Zitronengras entfernen.

Zum Zerkleinern wird Zitronengras in feine Ringe oder Würfel geschnitten. Es eignet sich nur der untere helle Teil der Stange. Für feine Würfel ist es am einfachsten, wenn Sie das untere Ende mehrmals mit der Messerspitze bis zum Wurzelende längs einschneiden, dann quer schneiden. Geeignet zum Kochen und für kalte Saucen, Dips oder Marinaden.

Zum Aufspießen die Zitronengasstangen nur waschen, längs halbieren und z. B. dünne Putenbrustfiletstreifen auffädeln – aromatisch und sehr dekorativ beim Grillen.

Zum Einlegen für aromatisches Zitronengras-Öl die gewaschenen Zitronengrasstangen längs halbieren und mit etwa 60 ml neutralem Öl (z.B. Sonnenblumenöl) erwärmen, kurz ziehen lassen. Anschließend die Stangen mit dem Öl in eine Flasche geben und mit Öl auffüllen. Praktisch zum Verfeinern von Fleisch- oder Fischgerichten, Risotto und Saucen.

Tipp:

Zitronengrasstangen sollten beim Einkauf fest und das obere Stangenende nicht vertrocknet sein. Es hält sich im Gemüsefach des Kühlschranks etwa 1 Woche frisch. Es eignet sich auch zum Einfrieren. Dafür die Stangen in einen Gerierbeutel füllen. Bei Bedarf herausnehmen, kurz antauen lassen und je nach Rezept verwenden.


100g entsprechen:
kcal   kJ   Fett   Kohlehydrate   Broteinheiten   Eiweiß  
99   414   0,5   25,3   2,1   1,8  

Rezeptkategorien: Gemüse, Vegetarische
Schlagworte: Zitronengrasstange schneiden, Zitronengras hacken, Asia-Würze, asiatische Gewürze, Zitronengras-Öl

Bewertung Rezept: