Weitere Videos aus diesem Kanal

Ähnliche Rezepte aus diesem Kanal

Zucchini braten
Rezept anzeigen

Pellkartoffeln
Rezept anzeigen


Salat-Vinaigrette
Rezept anzeigen

Spinat garen
Rezept anzeigen

Alle Rezepte in der Übersicht
321kochen.tv

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook

Video aus: Video Kochschule für Anfänger

jetzt bewerten!

Fleisch-Garstufen

Ob medium oder durchgegart – mit dem Fingertrick und leichtem Drucktest können Sie die Garstufen bei Filet, Steak & Co. ganz schnell erkennen

1:13 Min


Rezept drucken

Fleisch-Garstufen

Video Kochschule für Anfänger

Zubereitung:

Um die gewünschte Garstufe für Filet & Steak zu erkennen, sollten Sie den Fingertrick anwenden und den leichten Druckvergleich mit dem Bratgut durchführen:
Legen Sie Daumen und Mittelfingerspitze der linken Hand zusammen. Drücken Sie nun mit dem Zeigefinger der rechten Hand auf den linken Handballen – er ist weich. Dieser Drucktest entspricht dem Fleisch bei der Garstufe "blutig", "saignant" bzw. "rare".

Führen Sie den Daumen und die Ringfingerspitze aneinander, fühlt sich der Handballen etwas fester an – zu vergleichen mit der Garstufe "rosa", "à point" bzw. "medium" .

Berührt der Daumen die Spitze des kleinen Fingers, ist der Handballen noch fester – er sollte aber immer noch ein wenig elastisch sein. So fühlt sich ein durchgegartes ("bien cuit" bzw. "well done") Filet oder Steak an.
 

Tipp:

Wichtig: Machen Sie den Drucktest beim Fleisch mit Gefühl. Drücken Sie zu fest, wird der Fleischsaft gleich hinausgedrückt.   Lassen Sie frisch gebratenes Fleisch immer kurz ruhen, damit sich der Fleischsaft sammeln kann – beim Garen entsteht ein ziemlich hoher Druck im Fleisch und bei einem sofortigen Anschnitt würde der Fleischsaft schnell auslaufen und somit das Fleisch "austrocknen".
  Bei größeren Braten können Sie natürlich auch ein Bratthermometer benutzen – allerdings wird dabei immer das Fleisch verletzt. Bei "rare" beträgt die Kerntemperatur 45 bis 50 °C – der Fleischsaft ist blutig. Hat das Fleisch einen rosa Kern ("medium") liegt die Temperatur bei 60 °C und der Fleischsaft ist zartrosa bis rötlich. "Well done" ist das Fleisch bei einer Kerntemperatur von 70 bis 85 °C – der Fleischsaft ist hell und klar.
 



Rezeptkategorie: Fleisch
Schlagworte: medium, blutig, durchgegart, à point, rare, Steak, Fleisch garen, Filetsteak, Garstufen, rosa, bien buit, well done, Entenbrustfilet

Bewertung Rezept: