Weitere Videos aus diesem Kanal

Ähnliche Rezepte aus diesem Kanal

Zucchini braten
Rezept anzeigen

Pellkartoffeln
Rezept anzeigen


Salat-Vinaigrette
Rezept anzeigen

Spinat garen
Rezept anzeigen

Alle Rezepte in der Übersicht
321kochen.tv

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook

Video aus: Video Kochschule für Anfänger

jetzt bewerten!

Rinderbrühe

Ein Muss in jeder Profiküche: Eine kräftige Brühe. Die Bouillon dient als Basis für eine Consommé, verschiedene Suppen, Saucen oder Risotto

3:45 Min


Rezept drucken

Rinderbrühe

Video Kochschule für Anfänger

Zubereitung:

1. Die Rinderfleischknochen in reichlich kochendem Wasser 3 Minuten blanchieren, in ein Sieb abgießen und den Topf trocken reiben.

2. Das Öl in dem Topf erhitzen und das Fleisch darin kurz rundum anbraten. Die Knochen hinzufügen, 3 l Wasser angießen, aufkochen und 2 Stunden bei schwacher bis mittlerer Hitze knapp unter dem Siedepunkt ziehen lassen.

3. Die Möhren, den Sellerie und 2 Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Die ungeschälte Zwiebel quer halbieren und in einer unbeschichteten Pfanne auf den Schnittflächen bräunen (ersatzweise eine Pfanne mit einem Stück Alufolie auslegen und darin die Zwiebel rösten).

4. Den Schaum von der Brühe mit der Schaumkelle abschöpfen.

5. Das vorbereitete Gemüse und die gebräunte Zwiebel in die Brühe geben und 1 Stunde weiter simmern lassen.

6. Den entstandenen Schaum auf der Brühe mit einer Schaumkelle abschäumen. Das Fleisch aus der Brühe heben.

7. Die Brühe passieren, dafür ein großes Sieb (z. B. Spitzsieb) in einen Topf hängen und mit einem sauberen Küchentuch oder Mull- bzw. Gazestoff auslegen. Die Brühe nach und nach in das Sieb gießen und eventuell mit Salz nachwürzen.

Tipp:

Die ungeschälten, gebräunten Zwiebeln geben der Brühe neben Aroma zusätzlich Farbe. Die Schalen verleihen der Brühe die goldene Tönung und die Röststoffe den typischen Geschmack.   Für eine Consommé wird Hackfleisch mit Eiklar vermischt, in die kalte Bouillon gegeben und bei kleiner Hitze erhitzt. Das Eiweiß im Hack und im Eiklar bindet die vorhandenen Trübstoffe und das Fleisch gibt noch zusätzliches Aroma.

Typische Einlage für Bouillon:
Flädle. Dafür 1 Ei mit 2 EL Mehl, 1 EL Wasser und 2 EL gehackten Kräutern verrühren. In einer beschichteten leicht geölten Pfanne 3 dünne Pfannkuchen backen, jeweils aufrollen und in Streifen schneiden. Die Flädle direkt im Suppenteller mit der heißen Brühe übergießen und so erwärmen.

Zutaten für ca. 2 l Brühe:

600 g Rindfleischknochen
1 EL Öl
500 g Rindfleisch (aus Schulter, Keule oder Brust (küchenfertig))
2 Möhren
¼ Knollensellerie (ca. 180 g)
3 Zwiebeln (davon 1 braunschalige)


100g entsprechen:
kcal   kJ   Fett   Kohlehydrate   Broteinheiten   Eiweiß  
82   343   4,8   2,8   0,2   7,1  

Rezeptkategorien: Fleisch, Suppen
Schlagworte: Rinderbrühe, Bouillon, Consommé, Rinderfond, Fleischbrühe

Bewertung Rezept: