Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Matjesfilets mit Radieserl-Bohnen-Salat
Rezept anzeigen

Zanderfilet auf Linsengemüse
Rezept anzeigen

Fischpflanzerl mit Senfsauce
Rezept anzeigen

Kartoffelrösti mit Lachs
Rezept anzeigen

Lachsforelle in der Salzkruste
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Plattfisch häuten und filetieren
Rezept anzeigen

Fisch schuppen
Rezept anzeigen

Fischfilet braten
Rezept anzeigen

Lachs beizen
Rezept anzeigen

Fisch pochieren
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Gebratenes Zanderfilet mit Pfifferling-Spitzkohl-Gemüse und Haselnusssauce

Cornelia Poletto
Mein Grundkurs für Einsteiger

Zubereitung:

1. Für die Sauce die Haselnüsse grob hacken. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Den Thymian waschen und trocken schütteln. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Schalotten, den Knoblauch und die Thymianzweige darin andünsten. Die Haselnüsse hinzufügen und mitdünsten. Mit Noilly Prat und Wein ablöschen und die Flüssigkeit fast ganz einköcheln lassen. Den Fond und 100 g Sahne angießen und auf etwa die Hälfte einköcheln lassen. Die Sauce durch ein Sieb gießen. Die restliche Sahne steif schlagen.


2. Für das Gemüse den Spitzkohl putzen, den Strunk entfernen und die Blätter ablösen. Die Blätter waschen, trocken schütteln, in Rauten schneiden und in kochendem Salzwasser bissfest garen. Den Spitzkohl in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.


3. Die Pfifferlinge putzen und vorsichtig abreiben, falls nötig, waschen und trocken tupfen. Größere Pilze halbieren. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und fein schneiden. Den Thymian waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Frühlingszwiebeln darin andünsten. Die Pilze und den Thymian dazugeben und einige Minuten mitdünsten. Den Spitzkohl hinzufügen und alles mit Salz und Pfeffer würzen.


4. Die Zanderfilets waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Filets jeweils auf der Hautseite mehrmals einritzen, die andere Seite leicht salzen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Filets darin bei starker Hitze auf der Hautseite etwa 3 Minuten knusprig braten. Die Filets wenden, die Pfanne vom Herd nehmen und den Fisch einige Minuten gar ziehen lassen. Die gehobelten Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.


5. Die Haselnusssauce erhitzen und die kalte Butter in kleinen Stücken mit dem Stabmixer unterrühren. Die Sauce mit Fleur de Sel, Pfeffer und Haselnussöl abschmecken. Mit dem Stabmixer aufschäumen, dabei nach und nach die restliche Sahne untermixen. Das Pfifferling-Spitzkohl-Gemüse auf Teller verteilen und die Zanderfilets darauf anrichten, die Sauce darum herum verteilen und alles mit den gerösteten Haselnüssen bestreuen.

 

©ZSVerlag/Foodfotografie: Jan-Peter Westermann

Tipp:

Noilly Prat, ein trockener Wermut aus Südfrankreich, ist in meiner Küche unverzichtbar. Er gibt Fischgerichten, hellen Saucen und Suppen ein besonders feines Aroma. Ich lösche mit Noilly Prat (und oft auch mit Weißwein) angedünstetes Gemüse ab und lasse die Flüssigkeit fast vollständig einkochen. So verfliegt der Alkohol und der Geschmack bleibt.

Zutaten für 4 Personen
Für die Sauce:

  • 60 g Haselnüsse
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Zweige Thymian
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 ml Noilly Prat
  • (franz. Wermut; siehe Tipp)
  • 100 ml Weißwein
  • 200 ml Fischfond (aus dem Glas)
  • 150 g Sahne
  • 50 g kalte Butter
  • Fleur de Sel
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1–2 TL Haselnussöl

Für das Gemüse:

  • 300 g Spitzkohl
  • Meersalz
  • 400 g Pfifferlinge
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 Zweige Thymian
  • 4 EL Butter
  • Pfeffer aus der Mühle

Außerdem:

  • 4 Zanderfilets
  • (à ca. 150 g; mit Haut)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1–2 EL gehobelte Haselnüsse

Zubereitungszeit:
ca. 1 1/2 Stunden



Rezeptkategorien: Fisch, Gemüse, Leicht & Gesund

Bewertung Rezept: