Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Bauernente
Rezept anzeigen

Zitronenbackhendl
Rezept anzeigen

Entenbrust auf Blattsalat mit Melone
Rezept anzeigen

Hähnchenkeulen auf Kartoffeln
Rezept anzeigen

Gewürzbuttervarianten
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Hühnerbrühe
Rezept anzeigen

Geflügel füllen
Rezept anzeigen

Entenbrust braten
Rezept anzeigen

Brathähnchen
Rezept anzeigen

Coq au vin
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Gefüllte Poulardenbrust mit geschmorten Perlzwiebeln

Björn Freitag
Mein WDR-Kochbuch

Zubereitung:

1. Die Garnelen auftauen lassen, abbrausen und abtropfen lassen. Die Kartoffeln schälen, waschen, in grobe Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser etwa 15 Minuten weich garen. Die Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen und durch die Kartoffelpresse drücken.


2. Die Perlzwiebeln in kochendem Wasser blanchieren, in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und schälen. In einer Pfanne 3 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Die Hitze reduzieren und die Zwiebeln bei schwacher Hitze 20 bis 25 Minuten garen.


3. Die Kartoffelmasse mit 2 EL Olivenöl verrühren und mit Fleur de Sel, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Den Schnittlauch waschen und trocken schütteln. Drei Viertel in Röllchen schneiden und zur Kartoffelmasse geben. Die Hälfte der Garnelen fein hacken und unterrühren. Die Füllung in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.


4. Den Thymian waschen und trocken tupfen, die Blättchen abzupfen und zu den Perlzwiebeln geben. Den Zucker darüberstreuen und karamellisieren.


5. Die Poulardenbrustfilets waschen, trocken tupfen und auf ein Brett legen. Von der dicken Seite her längs mit einem scharfen Messer eine Tasche einschneiden. Die Füllung hineinspritzen und die Öffnungen mit kleinen Holzspießchen verschließen.


6. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin bei schwacher Hitze rundum etwa 15 Minuten braten. Die Knoblauchknolle quer halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in der Pfanne mitdünsten.


7. Die restlichen Garnelen zu den Zwiebeln geben und mit dem Sherry ablöschen. Die Sauce mit Salz abschmecken und etwas einkochen lassen. Die kalte Butter mit dem Schneebesen unterrühren. Die Poulardenbrustfilets halbieren und auf Teller verteilen. Die geschmorten Perlzwiebeln mit Sauce darübergeben und mit dem restlichen Schnittlauch garnieren.

Tipp:

 » Die Poulardenbrüste sind gar, wenn sie auf leichten Druck kaum nachgeben. Wichtig ist beim Aufschneiden, dass man das Messer wirklich bewegt, also dass man nicht einfach nur drückt. Übrigens, die Füllung ist schon schön salzig, das heißt, die Brüste brauchen nicht mehr von außen gewürzt werden, das macht die Füllung von ganz alleine. «

Zutaten für 4 Personen:

 

  • 200 g kleine Garnelen (tiefgekühlt, vorgegart und geschält)
  • 400 g mehligkochende Kartoffeln
  • Salz
  • ca. 300 g Perlzwiebeln
  • 7 EL Olivenöl
  • Fleur de Sel
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Paprikapulver (rosenscharf)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 Zweige Thymian
  • 5 EL Zucker
  • 4 Poulardenbrustfilets (à ca 200 g; ohne Haut)
  • 1 Knoblauchknolle
  • 200 ml Sherry medium dry
  • 3 EL kalte Butter



Rezeptkategorie: Geflügel

Bewertung Rezept: