Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Warenkunde

Curryblätter
Artikel anzeigen

Currypulver
Artikel anzeigen


Blumenkohl
Artikel anzeigen


Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Gemüse in Curry-Kokos-Sauce

Zubereitung:

Hans Jörg Bachmeier


Einfach. Gut. Bachmeier

 

1. Den Romanesco putzen, waschen und in Röschen teilen. Die Okraschoten putzen, waschen und die Stiele abschneiden. Die Schoten schräg in kleine Stücke schneiden. Die Auberginen und die Zuckerschoten putzen und waschen. Die Auberginen je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Champignons putzen, falls nötig, trocken abreiben und vierteln. Die Karotten putzen, schälen und schräg in Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und längs halbieren.


2. Das Erdnussöl in einem Wok oder einer tiefen Pfanne erhitzen. Die Currypaste dazugeben und bei schwacher Hitze anrösten.


3. Den Romanesco, die Okraschoten, die Auberginen und die Zuckerschoten dazugeben und andünsten. Die Pilze und die Frühlingszwiebeln dazugeben und das Gemüse leicht mit Salz und Pfeffer würzen.


4. Die Korianderkörner im Mörser zerstoßen, mit dem Currypulver mischen und zum Gemüse geben. Den Chiliketchup und die Brühe hinzufügen und 10 bis 12 Minuten fast ganz einkochen lassen.


5. Die Chilischoten längs halbieren, entkernen und waschen. Das Limettenblatt waschen und in feine Streifen schneiden. Nach und nach die Kokosmilch angießen. Den Palmzucker, das Limettenblatt und die Limettenscheibe dazugeben. Das Curry bei schwacher Hitze unter häufigem Rühren 10 Minuten köcheln lassen und nochmals abschmecken.


6. Zum Schluss nach Belieben einige Korianderblätter waschen und zum Gemüse geben. Das Gemüse auf tiefe Teller verteilen. Dazu passt Jasminreis.

 

Rezeptfoto: ©ZSVerlag/Foodfotografie: Stefan Braun

Tipp:

Zutaten für 4 Personen:

 

  • 1 kleiner Romanesco (ersatzweise Blumenkohl)
  • 20 Okraschoten (ersatzweise
  • 2 Paprikaschoten in Würfeln)
  • 16 Thai-Auberginen (ersatzweise
  • 1 große Aubergine in Würfeln)
  • 16 Zuckerschoten
  • 100 g kleine Champignons
  • 4 kleine Karotten
  • 100 g Frühlingszwiebeln
  • 4 EL Erdnussöl
  • 1 ½ TL rote Currypaste
  • Salz · Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Korianderkörner
  • 1 EL mildes Madras-Currypulver
  • 1 EL Chiliketchup
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 – 2 Chilischoten
  • 1 Kaffir-Limettenblatt
  • 400 ml Kokosmilch
  • 3 EL Palmzucker (ersatzweise brauner Zucker)
  • 1 dünne unbehandelte Limettenscheibe


Rezeptkategorien: Gemüse, Vegetarische
Schlagworte: Curry, asiatisch, Gemüse, vegetarisch, Kokos

Bewertung Rezept: