Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Ähnliche Rezepte

Zwetschgenröster
Rezept anzeigen

Crème brulée mit marinierten Beeren
Rezept anzeigen

Topfenknödel
Rezept anzeigen

Karamellisierter Kaiserschmarren
Rezept anzeigen

Kirschragout
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Grießflammerie

Schuhbecks Video Kochschule 

Zubereitung:

1. Die Eigelbe mit 1 EL Zucker in einer Schüssel hellschaumig schlagen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

2. Die Vanilleschote längs aufschneiden. Die Milch mit 2 EL Zucker, der Zitronen- und Orangenschale, der Vanilleschote und dem Ingwer in einem Topf aufkochen. Den Grieß unter Rühren einrieseln lassen. Unter ständigem Rühren bei milder Hitze 3 bis 5 Minuten zu einem Grießbrei kochen. Vom Herd nehmen und die Vanilleschote wieder entfernen.

3. Den Grießbrei nach und nach unter die Eigelbmasse rühren. Die Gelatine gut ausdrücken und in der warmen Grießmasse auflösen. Den Rum und den Orangenlikör unterrühren und die Masse auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

4. Das Eiweiß mit 1 Prise Salz und dem restlichen Zucker zu einem cremigen Schnee schlagen. Die Sahne halb steif schlagen. Den Eischnee mit der Sahne locker mischen und unter die Grießmasse heben.

5. Die Grießmasse in Portionsförmchen (à 120 ml Inhalt) füllen und zugedeckt 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

6. Zum Anrichten die Schälchen 7 bis 8 Sekunden bis unter den Rand in heißes Wasser tauchen und die Grießflammerie auf Dessertteller stürzen. Nach Belieben mit weißen Schokoröllchen und Zitronenmelisseblättern garnieren. Zu Grießflammerie passt der Aprikosenröster (siehe Aprikosenröster).
 

Tipp:

Ingwer enthält Enzyme, die das Gelieren von Gerichten mit Gelatine verhindern. Weil diese Enzyme durch Hitze zerstört werden, sollten Sie den Ingwer mit der Flüssigkeit aufkochen. 

Zutaten für 4 Personen:

2 Eigelb
4 EL Zucker
3 Blatt weiße Gelatine
1/2 Vanilleschote
250 ml Milch
je 1 Msp. abgeriebene unbehandelte Zitronen- und Orangenschale
1 Msp. Ingwer (gerieben)
40 g Hartweizen- oder Weichweizengrieß
1 TL Rum
1 EL Orangenlikör (z.B. Grand Marnier)
1 Eiweiß
Salz
200 g Sahne
 



Rezeptkategorie: Nachspeisen
Schlagworte: Grießflammerie, Creme, Dessert, Hartweizengrieß, Weichweizengrieß, Orangenlikör

Bewertung Rezept: