Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Ähnliche Rezepte

Salzburger Nockerln mit marinierten Beeren
Rezept anzeigen

Strudelteig (Grundrezept)
Rezept anzeigen

Millirahmstrudel
Rezept anzeigen

Dukatenbuchteln
Rezept anzeigen

Zwetschgendatschi mit Streuseln
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Hefezopf

Schuhbecks Video Kochschule 

Zubereitung:

1. Für den Teig die Milch lauwarm erwärmen und in eine Schüssel geben. Die Hefe mit den Fingern zerbröckeln und in der Milch auflösen. Mehl, Zucker, Eigelbe, Mandellikör, 1 Prise Salz, Vanillemark und Zitronenschale dazugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine zu einem Teig verkneten. Die Butter hinzufügen und den Hefeteig so lange kneten, bis ein glatter, elastischer Teig entstanden ist, der sich vom Schüsselrand löst.

2. Den Hefeteig zugedeckt an einem warmen Ort knapp 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Die Rosinen mit dem Rum in einem Schälchen mischen. Den Teig kurz durchkneten und weitere 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

3. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein Backblech mit flüssiger Butter bestreichen und mit Mehl bestäuben.

4. Die Rosinen abgießen und in den Teig geben. Den Teig nochmals kurz durchkneten, in 3 Portionen teilen und diese jeweils zu Strängen formen. Aus den 3 Teigsträngen einen Zopf flechten. Den Zopf auf das Backblech setzen und an einem warmen Ort zugedeckt nochmals 20 Minuten gehen lassen.

5. Das Ei verquirlen, den Hefezopf damit bestreichen und im Ofen auf der mittleren Schiene 25 bis 30 Minuten goldbraun backen. Den Zopf herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

6. Für die Glasur den Puderzucker mit 1 EL Wasser und dem Rum verrühren. Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Den ausgekühlten Hefezopf mit der Puderzuckerglasur bestreichen und mit den gerösteten Mandelblättchen bestreuen.
 

Tipp:

Die Rumrosinen schmecken noch aromatischer, wenn sie 1 bis 2 Tage im Rum ziehen. Ich knete sie immer erst zum Schluss unter den Hefeteig, damit sie ganz bleiben und den Teig nicht verfärben. 

Zutaten für ca. 500 g:

Für den Teig:
150 ml Milch
20 g Hefe
300 g Mehl
50 g Zucker
2 Eigelb
1 EL Mandellikör (z.B. Amaretto)
Salz
1 Msp. Vanillemark
1 Msp. abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
50 g weiche Butter
2 EL Rosinen
1 EL Rum

Für die Glasur:
50 g Puderzucker
1 TL Rum
1 EL Mandelblättchen

Außerdem:
flüssige Butter und Mehl
für das Blech
1 Ei
 



Rezeptkategorie: Backrezepte
Schlagworte: Hefezopf, Hefeteig, Kuchen, Backen

Bewertung Rezept: