Ähnliche Rezepte

Zwetschgenröster
Rezept anzeigen

Crème brulée mit marinierten Beeren
Rezept anzeigen

Topfenknödel
Rezept anzeigen

Karamellisierter Kaiserschmarren
Rezept anzeigen

Kirschragout
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
Rezept drucken

Hollerkücherl

Schuhbecks Video Kochschule 

Zubereitung:

1. Für den Teig das Mehl mit dem Weißwein in einer Schüssel glatt rühren. Die Eigelbe, die braune Butter, das Vanillemark und 1 Prise Zimt unterrühren.

2. Die Eiweiße mit 1 Prise Salz und dem Zucker steif schlagen und vorsichtig unter den Weinteig heben.

3. Das Fett in einem breiten, flachen Topf oder einer Fritteuse auf 180 °C erhitzen. Es ist heiß genug, wenn an einem ins Fett getauchten Holzlöffelstiel kleine Blasen aufsteigen.

4. Den Zucker und den Zimt auf einem Teller vermischen. Die Holunderblütendolden verlesen, in den Teig tauchen, etwas abtropfen lassen und im heißen Fett goldbraun ausbacken. Die Hollerkücherl auf Küchenpapier abtropfen lassen und sofort in Zimtzucker tauchen.
 

Zutaten für 4 Personen:

Für den Teig:
200 g Mehl
300 ml Weißwein oder Bier
2 Eigelb
4 EL braune Butter (siehe braune Butter)
1 Msp. Vanillemark
Zimtpulver
2 Eiweiß
Salz
20 g Zucker

Außerdem:
Fett zum Frittieren
50 g Zucker
1/2 TL Zimtpulver
12 Holunderblütendolden
 



Rezeptkategorie: Nachspeisen
Schlagworte: Hollerkücherl, Weinteig, Bierteig, frittieren, Holunderblütendolden

Bewertung Rezept: