Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Ähnliche Rezepte

Brioche-Knödel
Rezept anzeigen

Topfenspätzle
Rezept anzeigen

Sellerie-Kartoffel-Püree
Rezept anzeigen

Nudeln vorkochen
Rezept anzeigen

Böhmische Serviettenknödel
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Kräuterspätzle

Schuhbecks Video Kochschule 

Zubereitung:

1. Für das Kräuter-Pesto die Spinatblätter verlesen, waschen und abtropfen lassen, grobe Stiele entfernen. Den Spinat in kochendem Salzwasser blanchieren, kalt abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen. Mit den Händen das überschüssige Wasser gut ausdrücken und den Spinat grob hacken.

2. Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett hell rösten. Die Kräuterblätter waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Mit Spinat, Parmesan, Mandelblättchen, Knoblauch, Olivenöl und brauner Butter im Küchenmixer fein pürieren. Pesto mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

3. Für die Spätzle die Kräuterblätter waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Crème fraîche, saure Sahne, Eier, Öl und Kräuterblätter im Küchenmixer pürieren. Kräuterpüree, Mehl, etwas Salz und Muskatnuss in der Küchenmaschine oder mit den Knethaken des Handrührers verkneten. 3 bis 5 Minuten weiterkneten, bis der Teig Blasen wirft.

4. In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und den Spätzlehobel kurz hineintauchen. Den Teig hineinfüllen und die Spätzle ins siedende Wasser hobeln.

5. Wenn die Spätzle an die Oberfläche steigen, einmal kurz aufkochen lassen. Die Spätzle mit dem Schaumlöffel herausheben und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze mit dem Kräuter-Pesto mischen.
 

Tipp:

Spätzle können Sie bereits mehrere Stunden im Voraus garen. Die fertigen Spätzle auf einem Backblech ausbreiten, mit 1 bis 2 EL Olivenöl mischen und bis zum Gebrauch zugedeckt kühl stellen. Kurz vor dem Servieren die Spätzle in 80 ml Gemüsebrühe erhitzen und das Pesto hinzufügen. 

Zutaten für 4–6 Personen:

Für das Kräuter-Pesto:
60 g Blattspinat
Salz
1 EL Mandelblättchen
60 g Kräuterblätter (z.B. Petersilie, Basilikum, Bärlauch, Kresse, Kerbel)
1 TL geriebener Parmesan
1 Msp. gehackter Knoblauch
3 EL Olivenöl
2 EL braune Butter (siehe braune Butter)
Pfeffer aus der Mühle
einige Spritzer Zitronensaft

Für die Spätzle:
100 g Kräuterblätter (z.B. Petersilie, Basilikum, Bärlauch, Kresse, Kerbel)
70 g Crème fraîche
70 g saure Sahne
5 Eier
1 EL Öl
500 g doppelgriffiges Mehl (Wiener Grießler)
Salz
frisch geriebene Muskatnuss

 



Rezeptkategorien: Beilagen, Gemüse, Pasta & Co., Rezepte für Kinder, Vegetarische
Schlagworte: Kräuterspätzle, Kräuter, Blattspinat, Pasta, Spätzleteig, Spätzle hobeln, Spätzle schaben, Spätzlepresse, Teigwaren, Beilage, gekocht, vegetarisch, Blanchieren

Bewertung Rezept: