Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Ähnliche Rezepte

Gebratene Jakobsmuscheln auf Vanillespinat mit Rotweinbutter
Rezept anzeigen

Gebratene Rotbarbe auf Bouillabaisse Gemüse
Rezept anzeigen

Kalbsfilet mit Mangold und Rosmarinkartöffelchen
Rezept anzeigen

Seezungenfilets im Haselnussmantel mit Orangenspargel
Rezept anzeigen

Kalbsfilettartar mit gebratenem Spargel und Petersilienpesto
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Rehkeule mit Gin, Kürbis & Knöpfli

Lanz kocht:
Mit diesem Essen können Sie sich an kalten Herbsttagen verwöhnen! Butterzart gegarte Rehkeule mit klassischen Preiselbeer-Birnen und Hokkaido-Kürbis aus dem Backofen. Der herbe Wild-Geschmack harmoniert perfekt mit den fruchtigen Geschmacksnoten. Da läuft einem sofort das Wasser im Munde zusammen! 

Zubereitung:

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Reh:

Wacholderbeeren, Thymian und Rosmarin hacken. Die Rehkeule mit Gin beträufeln und mit Wacholder und den Kräutern einreiben. Zwölf Stunden marinieren. In einem Bräter Butterschmalz erhitzen, die Keule von allen Seiten anbraten und im vorgeheizten Backofen 25 Minuten braten. Den Kürbis schälen, in Spalten schneiden, mit Olivenöl beträufeln und mit zerstoßenem Pfeffer und Fleur de Sel würzen, neben die Keule in den Bräter geben. Die Hitze auf 150 Grad reduzieren und circa 20 Minuten weitergaren. Das Fleisch fünf Minuten unter der Folie ruhen lassen, dann tranchieren. Den Bratensatz mit Fond ablöschen, einreduzieren und absieben. Mit Butter montieren und abschmecken.

Knöpfli:
Zu der Milch einen Schuss Wasser geben. Mehl, Eier, verdünnte Milch und Salz verrühren und so lange klopfen bis der Teig Blasen wirft. 20 Minuten stehen lassen. Mit einer Knöpflereibe über knapp siedendem Wasser die Knöpfle ins Wasser gleiten lassen. Abschöpfen und ins Eiswasser geben sowie sie an die Oberfläche treiben. Butter erhitzen, die Knöpfle darin goldgelb anbraten, mit Salz und Muskat würzen.

Birnen:
Gewürztraminer, Zucker und zerstoßene Wacholderbeeren aufkochen. Geschälte, halbierte und entkernte Birnen darin circa 15 Minuten garen. Mit der Preiselbeerkonfitüre zur Rehkeule servieren.

Zutaten für vier Personen:

Reh:
1 EL Wacholderbeeren
1 Zweig Thymian
1 Zweig Rosmarin
1 Rehkeule
2 EL Gin
3 EL Butterschmalz
600 g Hokkaido-Kürbis
3 EL Olivenöl
1 EL Pfeffer, lang
1 EL Fleur de Sel
500 ml Wildfond
2 EL Butter

Knöpfli:
0,3 l Milch
200 g Mehl
3 Eier
2 EL Butter
Muskat
Salz

Birnen:
500 ml Gewürztraminer
75 g Zucker
5 Wacholderbeeren
8 Forellen-Birnen
150 g Preiselbeerkonfitüre


100g entsprechen:
kcal   kJ   Fett   Kohlehydrate   Broteinheiten   Eiweiß  
115   484   3,4   8,9   0,7   8,8  

Rezeptkategorien: Gemüse, Pasta & Co., Wild
Schlagworte: Rehkeule mit Gin Kürbis & Knöpfli, Hokkaido-Kürbis, Knöpfle, Birnen, Preiselbeeren, Gewürztraminer, Wild, Gemüse, Pasta, Hauptgang, herbstlich

Bewertung Rezept: