Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Zitronenbackhendl
Rezept anzeigen

Wiener Schnitzel mit Bratkartoffeln
Rezept anzeigen

Hähnchenkeulen auf Kartoffeln
Rezept anzeigen

Kartoffelrösti mit Lachs
Rezept anzeigen

Kartoffelsalat mit Radieserln
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte

Pellkartoffeln
Rezept anzeigen


Kartoffelpüree
Rezept anzeigen

Bratkartoffeln
Rezept anzeigen

Pommes frites
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Tiroler Gröstl

Alfons Schuhbeck
Schuhbecks neue Kochschule

Zubereitung:

Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und in einer großen Pfanne im Öl portionsweise goldbraun und knusprig braten. In einer Pfanne je 1 EL braune Butter erhitzen und je 1 Ei im Metallring darin bei milder Hitze langsam braten. Die Zwiebel schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Bohnen in 1/2 bis 1 cm breite Stücke schneiden. Debrecziner in 1/2 bis 1 cm dicke Scheiben schneiden. Rindfleisch erst in 1/2 cm dicke Scheiben, dann in 2 cm große Stücke schneiden. Tomaten halbieren. Zwiebel und Pilze in einer Pfanne in 1 EL brauner Butter mit Knoblauch und Ingwer glasig dünsten. Chili dazugeben. Bohnen, Würste, Fleisch, Tomaten hinzufügen und mitdünsten. Mit je 1 Prise Kümmel und Majoran, Zitronenschale, Salz und Pfeffer würzen. Die Bratkartoffeln untermischen, mit Speck und Petersilie bestreuen und die Spiegeleier obenauf setzen.

 

Gröstl-Variationen
Sie können unter das Gröstl auch noch geviertelte Champignons und Essiggurkenscheiben rühren. Falls Sie noch Braten- oder Kalbssauce haben, können Sie am Schluss noch einige Esslöffel davon unter das Gröstl rühren – so wird es glasiert und schmeckt noch saftiger. Statt Kartoffeln eignen sich auch Semmel- oder Kartoffelknödel für das Pfannengericht: Einfach in Scheiben schneiden und wie die Kartoffeln anbraten.

 

©ZSVerlag/Foodfotografie: Andrea Kram und Bernd Gölling

 

Hier finden Sie weitere, leckere Kartoffel-Rezepte

Tipp:

» Für die Bratkartoffeln sollten Sie nicht zu viele Kartoffeln in die Pfanne geben, damit sie schön knusprig braten. Sie können das Spiegelei natürlich auch ohne den Ring in einer kleinen Pfanne braten. Statt dem Spiegelei können Sie das Ei auch direkt über das Gröstl in die Pfanne schlagen und unter Rühren mitbraten. Ersetzen Sie das Rindfleisch doch einmal durch Kalb-, Schweine- oder Lammfleisch. «

Zutaten (4 Personen):

  • 500 g gegarte festkochende Kartoffeln (gepellt und ausgekühlt)
  • 1/2–1 EL Öl
  • ca. 5 EL braune Butter
  • 4 Eier · 1 kleine Zwiebel
  • 150 g breite Bohnen (geputzt und blanchiert) · 2 Debreczinerwürste
  • 400 g gegartes Rindfleisch
  • (1–2 Scheiben; abgekühlt)
  • 8–10 Cocktailtomaten (gewaschen)
  • 100–150 g kleine Pfifferlinge
  • (geputzt)
  • 1/2–1 Knoblauchzehe (in Scheiben)
  • 2 Scheiben Ingwer
  • 1 kleine rote Chilischote (gewaschen und nach Belieben entkernt)
  • gemahlener Kümmel · getrockneter Majoran · etwas abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
  • Salz · Pfeffer aus der Mühle
  • einige Streifen Speck (ausgelassen)
  • 2 EL Petersilie (frisch geschnitten)



Rezeptkategorien: Kartoffeln, Schnelle Rezepte

Bewertung Rezept: