Mitglieder Log-In


Neu bei 321kochen.tv?

Sie haben noch kein 321KOCHEN.TV-Konto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile sichern:  

  • Noch mehr Rezepte und Videos sehen
  • Alfons Schuhbeck in seiner Kochschule erleben
  • Viele spannende Funktionen zusätzlich nutzen
  • Kein Risiko und kein Abo
Jetzt registrieren
 
Wieso registrieren?



Tipps aus unserer Videokochschule

Brezenknödel
Rezept anzeigen

Obatzda mit Birnen und Croûtons
Rezept anzeigen

Matjesfilets mit Radieserl-Bohnen-Salat
Rezept anzeigen

Zwetschgenröster
Rezept anzeigen

Gebackene Weißwurstradeln auf Blattsalat
Rezept anzeigen

Ähnliche Rezepte


Spiegelei
Rezept anzeigen


Eier pochieren
Rezept anzeigen

Omelett mit Tomaten
Rezept anzeigen

Unsere besten Rezeptgalerien

Geflügel

Geflügel

Geflügel Diesen leckeren Gerichten fliegen einfach alle Herzen zu! Welche tollen Kreationen man aus Geflügel zaubern kann, erfahren Sie bei unseren Geflügel-Rezepten.  
Vegetarische

Vegetarische

Vegetarische Rezepte Raffinierte vegetarische Rezepte, die fleischlos glücklich machen. Unsere Köstlichkeiten bringen Abwechslung auf den Teller.
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte Das Beste der Meere! Feine Delikatessen für alle Feinschmecker in unseren Meeresfrüchte-Rezepten.
Vorspeisen

Vorspeisen

Vorspeisen Kleine Gerichte, die Appetit auf mehr machen, finden Sie in unseren Vorspeise-Rezepten.  
 
facebook
Rezept drucken

Winterliche Currywurst mit Kürbiscurrysauce

Björn Freitag
Mein WDR-Kochbuch

Zubereitung:

1. Die 4 Einmachflaschen und die Deckel etwa 5 Minuten in kochendes Wasser tauchen und mit einer Zange herausnehmen. Die ausgekochten Flaschen und Deckel auf einem sauberen Küchentuch abtropfen lassen.


2. Den Kürbis waschen, halbieren und entkernen. Das Kürbisfruchtfleisch in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Den Kürbis dazugeben und mitdünsten.


3. Das Tomatenmark, das Curry- und das Zimtpulver, reichlich Salz und Pfeffer dazugeben. Alles gut verrühren und ein paar Minuten unter Rühren anrösten.


4. Den Orangensaft und 1 1/2 bis 2 l Wasser dazugießen. Alles so lange köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Dann mit dem Stabmixer pürieren, abschmecken und nach Belieben mit etwas Zucker, Currypulver und Zimt nachwürzen.


5. Ist die Sauce zu flüssig, gegebenenfalls etwas Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren und nach und nach unter Rühren in die köchelnde Sauce rühren, bis diese die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Etwas Currysauce für die Bratwürste beiseitestellen. Die restliche Sauce in die vorbereiteten Flaschen füllen, gut verschließen und abkühlen lassen. Sie sind etwa 2 Monate haltbar. Angebrochene Flaschen im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 4 Tagen verbrauchen.


6. Die Bratwürste grillen oder braten, in mundgerechte Stücke schneiden und jeweils in eine Schale geben. Etwas warme Kürbiscurrysauce darüber verteilen und mit etwas Currypulver bestäuben. Sofort servieren.

Tipp:

» Wer möchte, kann die Sauce auch mit scharfem Pfeffer, scharfem Paprikapulver oder Chilisauce noch würziger zubereiten. «

Zutaten für 4 Flaschen (à 1/2 l):

 

Für die Kürbiscurrysauce:

 

  • 1/2 Hokkaidokürbis
  • 5 rote Zwiebeln
  • 75 ml Öl
  • 200 g Tomatenmark (3-fach konzentriert)
  • 75 g Currypulver
  • 2 TL Zimtpulver
  • Salz · Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 l Orangensaft
  • Zucker

 

Außerdem:

 

  • 4 Bratwürste


Rezeptkategorien: Schnelle Rezepte, Snacks & Sandwiches

Bewertung Rezept: