DruckenSchließen

Gebackene Apfelknödel mit Glühweinsabayon

LLL - Yvonne Trojek & Jan Hofer

Zubereitung:

Butter mit 80 Gramm Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Mit einer Prise Salz und Zimt würzen. Apfel schälen, vierteln, entkernen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Zitrone halbieren. Eine Zitronenhälfte pressen und mit dem Saft die Apfelwürfel beträufeln. Zwieback mahlen und zusammen mit den Apfelwürfeln unter die Buttercreme rühren, zudecken und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Zwei Eier verquirlen und den Biskuit zerbröseln. Aus der Apfelmasse tischtennisballgroße Knödel formen. Diese zuerst durch Mehl, dann durch die verquirlten Eier ziehen, und in den Bröseln panieren. Damit die Masse nicht ausläuft, die Knödel danach nochmals im Ei und in den Bröseln wenden. Die Knödel Portionsweise in dem heißen Fett goldbraun frittieren, auf Küchenpapier abtropfen lassen und warm stellen.

Rotwein mit 80 Gramm Zucker, Sternanis, Nelken und der Zimtstange einmal aufkochen, etwas einkochen, dann ziehen lassen und anschließend passieren. Die restlichen Eier trennen. Eigelb und Glühwein über einem Wasserbad cremig aufschlagen, vom Wasserbad nehmen und noch etwas weiter schlagen, damit die Masse nicht gerinnt.

Die gebackenen Apfelknödel mit dem Glühweinsabayon servieren.

Zutaten für vier Personen:

130 g Butter, weich
160 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Prise Zimt
1 Prise Salz
4 Äpfel
1 Zitrone
100 g Zwieback
6 Eier
80 g Biskuit
150 ml Rotwein
1 Sternanis
2 Nelken
1 Zimtstange
Öl, zum Frittieren



Rezeptkategorie: Nachspeisen
Schlagworte: Äpfel, Apfel, Zwieback, Frittieren