DruckenSchließen

Kartoffel-Spitzkohl-Strudel mit Radieschen-Schnittlauch-Schmand

LLL - Hans Sigl & Joy Fleming 

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.


Den Spitzkohl putzen und in feine Streifen schneiden. Die Kartoffeln waschen, schälen und mit einer Gemüsereibe raspeln. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Knoblauchzehe und die Schalotten schälen und fein würfeln. Den Spitzkohl in das heiße Butterschmalz geben und kurz andünsten. Nun mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Die geraspelten Kartoffeln und den Knoblauch hinzugeben und fünf Minuten leise kochen lassen. Nun die Pfanne vom Herd nehmen.

Die Eier trennen und die Eigelb unterrühren. Die Schalotten und den Crème fraîche ebenfalls zugeben. Die Butter schmelzen. Den Strudelteig flach auflegen und den Rand mit der flüssigen Butter bestreichen. Falls nötig, die Füllung etwas ausdrücken und auf dem Strudelteig verteilen. Nun einrollen, erneut mit der flüssigen Butter bestreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Den Strudel im Backofen circa 25 Minuten backen. Acht Radieschen putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, eine halbe Zitrone pressen. Die Radieschen und drei Esslöffel Schnittlauch zum Schmand geben, verrühren und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Chili aus der Gewürzmühle würzen. Den noch heißen Strudel in dicke Scheiben schneiden, je ein Stück mit etwas Schmand und einer Scheibe Schinken anrichten und mit frischem Kerbel garnieren. 

Zutaten für vier Personen:

1 Kopf Spitzkohl
500 g Kartoffeln
30 g Butterschmalz
2 Schalotten
1 Zehe Knoblauch
250 g Crème fraîche
2 Eier
100 g Strudelteig, tiefgefroren
20 g Butter
1 Bund Radieschen
1 Bund Schnittlauch
200 g Schmand
1 Zitrone
4 Scheiben Schinken, für die Garnitur
Salz
Pfeffer
Kümmel, aus der Gewürzmühle
Chili, aus der Gewürzmühle
Kerbel, für die Garnitur

 



Rezeptkategorien: Gemüse, Kartoffeln
Schlagworte: Spitzkohl, Kartoffeln, Strudelteig, Radieschen, Schnittlauch, Schmand