DruckenSchließen

Himmel und Erde à la Wiener

Lanz kocht: 

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in gesalzenem Wasser kochen. Die weich gekochten Kartoffeln abgießen und zu Mus stampfen. Crème fraîche und 30 Gramm Butter unterrühren, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zucker abschmecken. Das Püree warm stellen. Den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in Scheiben schneiden. Die Apfelringe in Zucker wälzen und in zehn Gramm Butter karamellisieren. Die Blutwurst in Scheiben schneiden und anbraten, bis sie schön knusprig ist. Die Zwiebel in Scheiben schneiden. In einem extra Topf 20 Gramm Butter zerlassen und die Zwiebelscheiben dazugeben und bei mittlerer Hitze mit etwas Rinderfond schmoren lassen.

Die Schalotte fein würfeln und in der restlichen Butter anschwitzen, mit Balsamicoglace, Salz, Pfeffer und eventuell etwas Zucker abschmecken. Nun eine Nocke Kartoffelpüree auf einem Teller anrichten. Den Apfelring auf das Püree setzen, darauf dann die Blutwurstscheibe und als Krönung die roten geschmorten Zwiebeln. Die Jus um das Türmchen anrichten. 

Zutaten für vier Personen:

500 g Kartoffeln, mehlig kochend
60 g Crème fraîche
70 g Butter
1 Apfel, säuerlich
4 Scheiben Blutwurst, à 60 g
1 Zwiebel, rot
400 ml Rinderfond
1 Schalotte
Balsamicoglace
Salz
Pfeffer
Zucker
Muskatnuss 



Rezeptkategorien: Fleisch, Kartoffeln
Schlagworte: Kartoffeln, Äpfel, Blutwurst, Zwiebeln