DruckenSchließen

Geeistes Rieslingsüppchen, Ziegenquarksorbet und Mandelplinsen

Lanz kocht: 

Zubereitung:

Rieslingsüppchen:
Von der Orange und der Zitrone Zesten abreißen und den Saft auspressen. Den Rhabarber schälen und in einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden, mit dem Zucker bestreuen und zehn Minuten stehen lassen. Dann die Orangen- und Zitronenzesten mit dem Perlsago und dem Rhabarber in 500 Milliliter Wasser einrühren und 20 Minuten leise köcheln lassen. Riesling, Orangen- und Zitronensaft zugeben, einmal aufkochen lassen und auf Eis kalt rühren.

Quarksorbet:

Milch, Zucker, Sahne und Glucose aufkochen, das Mark der Vanillestangen sowie den Ziegenquark einmixen und in der Eismaschine frieren.

Mandelplinsen:

Saure Sahne und Eigelbe vermischen, unter das Mehl rühren. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen, dabei nach und nach den Zucker zugeben. Mit den Mandelhobeln unter die saure Sahne Mischung geben. In einer beschichteten Pfanne in Butterschmalz ausbacken.

Tipp:

Zum Ausbacken der Plinsen eignet sich am besten eine Spezialpfanne für Liwanzen oder eine Poffertjespfanne. Zusätzlich können noch drei Eiweiß mit circa 50 Gramm Zucker steif geschlagen und als kleine Häubchen auf das Süppchen in kleinen ofenfesten Gläsern gegeben werden. Diese Haube wird dann unter dem Grill kurz überbacken.
 

Zutaten für vier Personen:

Rieslingsüppchen:

500 g Rhabarber
500 ml Riesling, halbtrocken
1 Orange, unbehandelt
1 Zitrone, unbehandelt
80 g Perlsago
50 g Zucker

Quarksorbet:

250 ml Milch
100 g Zucker
250 g Sahne
100 g Glucose
500 g Ziegenquark
2 Stangen Vanille

Mandelplinsen:

500 g Sahne, sauer
5 Eier
200 g Mehl, doppelgriffig
80 g Zucker
100 g Mandeln, gehobelt
Butterschmalz
Salz



Rezeptkategorie: Nachspeisen
Schlagworte: Rhabarber, Riesling, Ziegenquark, Eier, Mehl, Mandeln