DruckenSchließen

Schokoladen-Konfekt mit Zartbitter-Mokka-Ganache

Lanz kocht: 

Zubereitung:

Den Zucker leicht karamellisieren, mit dem Espresso ablöschen und den Karamell vollständig loskochen. Nach und nach die Sahne, den Likör, die Kaffeepaste und den löslichen Kaffee dazugeben. Die Mischung dabei nicht mehr kochen lassen. Jetzt die Zartbitterschokolade hinzufügen und langsam schmelzen lassen. Alles mit dem Mixstab circa zwei Minuten mixen. Die Ganache abkühlen lassen und sofort in Hohlkörper füllen. Vier bis sechs Stunden durchkühlen lassen, danach mit temperierter Schokolade verschließen. 

Tipp:

Hohlkörper sind industriell gefertigte Schokoladenkugeln mit kleiner Öffnung, durch die die Ganache gefüllt wird. Nach dem Kühlen muss diese Öffnung mit Kuvertüre verschlossen werden, damit die Ganache nicht ausläuft. Wir verwenden statt fertig gekaufter Hohlkörper Hartplastikformen in verschiedenen Größen und Formen, die wir selber mit temperierter Zartbitterschokolade ausgießen. Einige Formen bearbeiten wir auch zuvor mit temperierter, weißer Schokolade und erhalten so verschiedene Muster im Schokoladenkörper. Frisch hergestellte Pralinen sind ein Hochgenuss – ohne Zusatzstoffe und nie älter als drei Tage. So kommen die Aromen, die Cremigkeit und der Glanz der Schokolade voll zur Geltung.
 

Zutaten für vier Personen:

50 g Rohrzucker, braun
1 Espresso, doppelter
100 ml Sahne
70 ml Kaffeelikör
25 g Kaffeepaste, ungesüßt
30 g Kaffee, löslich
250 g Schokolade, Zartbitter, mind. 75 % Kakaogehalt
Hohlkörper



Rezeptkategorie: Nachspeisen
Schlagworte: Espresso, Sahne, Kaffeelikör, Kaffee, Schokolade