DruckenSchließen

Muttertagsbraten gefüllt mit Dörrpflaumen mit Gartengemüse und Kartoffelpüree

Lanz kocht: 

Zubereitung:

Den Backofen auf 240 Grad vorheizen.

Muttertagsbraten mit Gartengemüse:
Das Fleisch mit einem Messerstahl durchstechen. Dörrpflaumen vierteln, in die Öffnung stopfen. Zwei Esslöffel Öl, Rosmarin, Majoran, einem Esslöffel Salz und einem halben Esslöffel Pfeffer mischen und das Fleisch damit einreiben. Im heißen Bräter rundum anbraten, in der Mitte des Ofens circa 15 Minuten braten. Mit Apfelwein ablöschen und die Hitze auf 200 Grad reduzieren. Gemüse mit restlichem Öl und etwas Salz mischen, neben das Fleisch geben, Rosmarin darauf legen. 35 Minuten weiter braten. Zugedeckt fünf Minuten ruhen lassen. Bratensaft absieben und mit Demi Glace vermengen.

Kartoffelpüree:
Kartoffeln schälen und weich kochen. Mit Milch und Butter stampfen und mit Muskat und Fleur de Sel abschmecken. Den Braten mit Gemüse, Püree und Sauce anrichten, mit Kräutern dekorieren.

Tipp:

Die Sauce kann verfeinert werden, indem man fünf bis sechs in Whiskey eingelegte Backpflaumen püriert und mit der Sauce vermengt. 

Zutaten für vier Personen:

Muttertagsbraten mit Gartengemüse:
1 Kg Kalbsbraten, z. B. Nierstück
200 g Dörrpflaumen
4 EL Olivenöl
0,5 EL Rosmarin, gehackt
0,5 EL Majoran, gehackt
0,5 EL Pfeffer aus der Mühle
250 ml Apfelwein
850 g Gemüse, gemischt (z. B. Kohlrabi, Fenchel, Karotten)
2 Zweige Rosmarin
1 EL Demi Glace
Salz

Kartoffelpüree:
800 g Kartoffeln, mehlig kochend (Bintje)
200 ml Milch
50 g Butter
Fleur de Sel
Muskat



Rezeptkategorien: Fleisch, Gemüse, Kartoffeln
Schlagworte: Kalbsbraten, Dörrpflaumen, Kohlrabi, Fenchel, Karotten, Kartoffeln